Top or Bottom w/ Ebow

Top or Bottom w/ Ebow

Für dieses Interview-Special hat cumming collective Ebow eingeladen
und wird ihr einen Haufen zufälliger Themen zuwerfen, damit sie erklären
kann, warum diese Dinge entweder über- oder unterschätzt werden.

Ebows
Texte bewegen sich zwischen Tagebucheinträgen und politischem
Aufschrei. Sie ist provokant und sensibel zugleich. Als Rapperin
konzentriert sie sich auf den Kampf gegen Sexismus, Rassismus und
Homophobie. Die Künstlerin, die in Berlin lebt und arbeitet, hat gerade
ihre neueste EP "QUEER AF II" veröffentlicht, gefüllt mit drei queeren Liebesliedern, die der Community gewidmet sind.

cumming
ist ein hauptsächlich englischsprachiges queer-feministisches Kollektiv
mit Sitz in Köln. Sie bauen eine inklusive, unterstützende Community
auf, während sie sich für die Repräsentation von marginalisierten
Künstler*innen, Kreativen und Organisator*innen einsetzen, indem sie
kulturelle Veranstaltungen schaffen, bei denen auch Menschen, die kein
Deutsch sprechen, einen Platz finden können.

cumming und Ebow
passen perfekt zusammen! Beide setzen sich für eine offene, solidarische
und gleichberechtigte Gesellschaft ein und fördern die Vielfalt in der
Popkultur.


Das Special mit Ebow findet im Rahmen des Förderprojekts „ c/o pop 2021-musichubgermany" statt und wird durch die Initiative Musik gemeinnützige Projektgesellschaft GmbH mit Projektmitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien gefördert.