Das Medium braucht mal wieder eine Massage!

Das Medium braucht mal wieder eine Massage!

Kann Wissen im Zeitalter seines Überflusses überhaupt noch Macht sein? fragte die Wissenschaftlerin und Journalistin Mercedes Bunz vor knapp zehn Jahren im Anbetracht der immer größer werdenden Fülle an Informationen welche mit der immer weiter fortschreitenden digitalen Transformation Umwelt, und somit auch unserer Medien einhergeht. Und was heißt das fürs Hier und Heute, wo vermeintlich diejenigen sich im Recht wähnen, die am lautesten „schreien“ auf ihren Plattformen, Kanälen und Profilen? Mit Twitter als endloser 280-Zeichen-Dauerpressekonferenz eines US-Präsidenten, Telegram zwischen Kommunikationstool für Oppositionelle und Sammelbecken der Verschwörungstheoretiker, Twitch auf dem Weg von der Streamingplattform für Gamer zum Konkurrenten für Youtube, TikTok als neuer Subkultur der Generation Z und Clubhouse als Treffpunkt für alte weiße Männer, während LinkedIn sich anschickt, das neue Facebook werden? Und Facebook dafür mit Oculus nochmals durchstarten will? Und wann platzt zwischen alledem endlich die Podcast-Blase? Wir heißt es da: wir müssen sprechen!

Speaker*innen: Alexandra Wolf, Vera Lisakowski, Lisa Stadler
Moderation: Schiwa Schlei