Alice Phoebe Lou

Alice Phoebe Lou

Wenn wir an die Hektik des Alltags gewöhnt sind, kann das Wegfallen all dieses Lärms eine Stille hinterlassen, die genauso laut ist. Für die in Südafrika geborene und in Berlin lebende Künstlerin Alice Phoebe Lou war es eine Gelegenheit, ihre tiefsten Gedanken und Gefühle in einem neuen Album, Glow, zu artikulieren.

Nachdem sie die Aufnahmen ein paar Mal verschieben musste, fand Alice ein analoges Studio in Dresden, wo sie mit dem Produzenten Dave Parry, ihrem Bassisten Daklis und ihrem langjährigen Mitarbeiter Ziv Yamin an Schlagzeug und Tasten an Glow arbeiten konnte. Parry lieferte auch jene seligen Gitarrenlinien, um die die Songs laut Lou "bettelten". "Ich hätte mir keine inspirierenderen Leute wünschen können, mit denen ich die Platte hätte machen können", sagt sie. Um diesen warmen und doch düsteren Sound zu verstärken, besorgte Parry jahrzehntealte Mikrofone und Geräte für das Studio.


Das Konzert mit Alice Phoebe Lou findet im Rahmen des Förderprojekts „ c/o pop 2021-musichubgermany" statt und wird durch die Initiative Musik gemeinnützige Projektgesellschaft GmbH mit Projektmitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien gefördert.