21—24 10
Stream
Upcoming: Live-Moderation Samstag (Talk)
SA 11:55
Upcoming: VIVA LA VUCA #07 (Special)
SA 12:00

Live-Moderation Samstag (Talk)

Live-Moderation Samstag (Talk)

Live-Moderation mit Tilmann Köllner


Zu Kalender hinzufügen

Live-Moderation Samstag (Talk)
SA 11:55

TINCON: Von Kokain zu Tilidin: Popkultur und ihre Drogen (Expert Session)

TINCON: Von Kokain zu Tilidin: Popkultur und ihre Drogen (Expert Session)

Songs über Drogen sind schon lange ein fester Bestandteil moderner Popkultur. "Lucy in the Sky With Diamonds", "Golden Brown" oder "Cocaine" waren nicht nur extrem erfolgreich, sondern gelten als absolute Klassiker. Capital Bra und Samra lösten mit dem Hit "Tilidin" und dem dazugehörigen Strg_F-Interview über die Sucht nach schmerzstillenden Opioiden eine neue Debatte über Drogenverherrlichung durch Musik aus, bei er es nur eine Gewinnerin gibt: die Pharmainsustrie. Welchen moralischen Anspruch darf man an Popkultur stellen? Ist der Ruf nach Verantwortung gerechtfertigt? PULS Moderator Fridl Achten versucht diese Frage zu beantworten, dafür hat er mit seinem Kollegen Stefan Sommer in Plattenkisten der Eltern und den Weiten des Internets recherchiert.

Die Kooperation zwischen der TINCON und der c/o pop Convention wird gefördert von der Stadt Köln und der KölnBusiness Wirtschaftsförderungs-GmbH.


Zu Kalender hinzufügen

TINCON: Von Kokain zu Tilidin: Popkultur und ihre Drogen (Expert Session)
SA 12:12

VUT Indie Days Köln: How to Patreon - Membership success and reliable monetization opportunities for the creative industry | EN (Expert Session)

VUT Indie Days Köln: How to Patreon - Membership success and reliable monetization opportunities for the creative industry | EN (Expert Session)

Patreon is a membership platform for creative people. We are committed to a new "creative economy" that moves away from the advertising-financed "attention economy". Fair, regular and uncomplicated payment of creatives is the focus of our work. Patreon helps creatives to build up a direct business basis to fans and supporters and to entertain them successfully in the long run. Patreon currently has over 200,000 creative people from 180 countries, with a total of over six million supporters worldwide. In the history of Patreon, over two billion US dollars have been distributed to creative people, of which 1 billion US dollars in the last 14 months alone. Since January 2020 there is a Patreon Europe office and team in Berlin. In this workshop, Sarah Kockler (Creator Partnerships Manager) and Ronny Krieger (General Manager Europe) will introduce Patreon, talk about different success models of creatives from different fields and answer all questions about Patreon. In the music field, for example, there are such diverse artists as Judith Holofernes, M.I.A., Ben Folds, Kate Nash, Little Boots, Gary Numan, Alissa White-Gluz (Arch Enemy), IAMX, Black Sun Empire, Einstürzende Neubauten, KT Tunstall, Kid Koala, Amanda Palmer, Zola Jesus and many more who use the platform in very different ways.

Following the Expert Session there will be a live Q&A via Zoom. Slot: 24.10.2020, 1:20 to 1:50 pm. Info about the access data will be published in the chat of the stream.

Hosted by popNRW, VUT West and c/o pop Convention as part of New Talent.


Zu Kalender hinzufügen

VUT Indie Days Köln: How to Patreon - Membership success and reliable monetization opportunities for the creative industry | EN (Expert Session)
SA 12:45

TINCON: Popkultur als Repräsentationsort für marginalisierte Identitäten (Talk)

TINCON: Popkultur als Repräsentationsort für marginalisierte Identitäten (Talk)

Nikki Tutorials' Coming Out, Rupaul’s Drag Race's 3-facher Emmy-Sieg und die Veröffentlichung der Netflix Doku „Disclosure" über Repräsentation von trans Identitäten im Film und TV sind nur ein paar der LGBTQ Popkultur Momente in 2020. Wir können uns an einer wachsenden Repräsentation von queeren und trans Identitäten im Mainstream erfreuen. Gleichzeitig müssen wir uns fragen, wie viel Einfluss die Sichtbarkeit dieser Identitäten in der Popkultur auf die gesellschaftliche Akzeptanz ausübt, wenn beispielsweise LGBTQI+ freie Zonen in Polen oder transfeindliche Äußerungen von J.K. Rowling immer noch viel Zuspruch finden. Im Live-Talk, der an ihren Podcast „Realitäter*innen“ angelehnt ist, wollen die Hoe_mies mit ihren Gästinnen Lisa Tracy Michalik und Ina Holev vom feministischen Kulturmagazin „Defragzine“ u.a. darüber sprechen, wer wirklich von der Repräsentation queerer Identitäten im Mainstream profitiert und welche Stories sie ganz persönlich geprägt haben.

Die Kooperation zwischen der TINCON und der c/o pop Convention wird gefördert von der Stadt Köln und der KölnBusiness Wirtschaftsförderungs-GmbH.


Zu Kalender hinzufügen

TINCON: Popkultur als Repräsentationsort für marginalisierte Identitäten (Talk)
SA 13:15

VIVA LA VUCA #08 (Special)

VIVA LA VUCA #08 (Special)

VUCA ist ein Kunstwort aus den späten 1980er-Jahren. Das amerikanische Militär betitelte mit VUCA die unplanbaren Bedingungen des modernen Krieges: Selbstmord-Attentäter, Drohnenkrieg, Cyber-Terror, Straßenkampf. Heute, 30 Jahre später, sprechen auch alle anderen - Manager, Politiker, Soziologen, Berater - von einer VUCA-Welt. Das Akronym VUCA setzt sich zusammen aus den vier Begriffen Volatilität, Unsicherheit, Komplexität und Mehrdeutigkeit. In 10 kurzen Videos werden Vertreter*innen der deutschen Kulturbranche zu den Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie befragt, unter anderen Prof. Maike Mia Höhne (Kurzfilm Festival Hamburg):

VIVA LA VUCA #8
Maike Mia Höhne bezeichnet sich selbst als „Cinematographic Clusterlady. Sie ist künstlerische Leiterin des Kurzfilm Festival Hamburg, Professorin für Film an der University of Applied Science Europe, arbeitet als freie Autorin und dreht nebenbei auch noch eigene Filme.

Anfragen zu Konzept und Kooperationen bitte an VivaLaVuca@clubstiftung.de.


Zu Kalender hinzufügen

VIVA LA VUCA #08 (Special)
SA 14:00

Monako (Special)

Monako (Special)

In diesem Interview beantworten Monako spannende Fragen aus dem c/o pop Freund*innenbuch.

Monako gehören zu den KRACH+GETÖSE Preisträger_innen 2020 und werden präsentiert von RockCity Hamburg e.V. und der Haspa Musik Stiftung.

Als Sadek Massarweh – geboren und aufgewachsen in Kanada – mit Anfang 20 nach Hamburg kommt, lernt er Jakob Hersch kennen und die beiden beginnen zusammen Musik zu schreiben. Die ebenfalls aus Montreal stammende Sängerin Naomi De Lorimier lebt zu dem Zeitpunkt in Berlin und schließt sich dem Duo an. Zusammen begründen sie die Basis, die später Monako werden sollte. Allerdings dauert es noch ein weiteres Jahr bis Valentin Hebel, Jan-Hendrik Schnoor und Pamier Hilal die Band vervollständigen und Monako seine wahre Gestalt annimmt: Als Projekt zwischen den Kontinenten mit einem unverkennbaren Sound.
Inzwischen zählen sie über 1,5 Millionen Spotify-Plays für ihre Debut-EP „MONAKO“ (14.12.2018) und den Nachfolger “Take Care” , über 60 Konzerte und drei Support-Tourneen durch Deutschland, Österreich und die Schweiz und haben sich nebenbei ein Publikum erspielt, das bereits auf die Veröffentlichung neuer Musik wartet.

Das Interview mit Monako findet statt im Rahmen des Förderprojekts 'music hub germany'. Das Projekt wird gefördert durch die Initiative Musik gemeinnützige Projektgesellschaft mbH mit Projektmitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Foto Credits: Meltem Kaya


Zu Kalender hinzufügen

Monako (Special)
SA 14:05

Live-Moderation & Interview mit Carla Barzen (Talk)

Live-Moderation & Interview mit Carla Barzen (Talk)

Live-Moderation & Interview
Gast: Carla Barzen (TINCON)
Moderation: Tilmann Köllner


Zu Kalender hinzufügen

Live-Moderation & Interview mit Carla Barzen (Talk)
SA 14:10

TINCON: Der Sound(track) zum Film FUTUR DREI No Hard Feelings (Talk)

TINCON: Der Sound(track) zum Film FUTUR DREI No Hard Feelings (Talk)

Wie hört sich ein queerer Coming-of-Age Film an, den der Spiegel “eine postmigrantische Pop-Utopie” nennt? Der Debütfilm FUTUR DREI premierte dieses Jahr auf der Berlinale und heimste diverse Preise und höchstes Lob von queeren Fanzines bis Feuilletons ein. Der Film kombiniert jeweils die besten Aspekte von Sozialdrama, Teenage-Rom-Com und Musikvideo. Aber wie repräsentiert sich das im Sound(track) von FUTUR DREI? Ein Gespräch mit dem Komponisten und Music Supervisor des Films, Jakob Hüffell über Sailor Moon, EDM und dem von Rauschen von VHS-Kassetten.

Die Kooperation zwischen der TINCON und der c/o pop Convention wird gefördert von der Stadt Köln und der KölnBusiness Wirtschaftsförderungs-GmbH.


Zu Kalender hinzufügen

TINCON: Der Sound(track) zum Film FUTUR DREI No Hard Feelings (Talk)
SA 14:30

Amilli (Concert)

Amilli (Concert)

Amilli wir präsentiert vom "Dach ohne Meer".

Mitten aus dem Herzen des Ruhrgebiets kommt die gerade erst 20 jährige Sängerin Amilli.
Mit einer gewaltigen Portion Soul in der Stimme und Gefühl für einzigartige Melodien, bewegt sie sich stilsicher über warme Instrumentals, die ab und an auch zum Tanzen einladen.
Nach ihrer Debüt Single „Rarri“, die national, sowie international für Aufsehen sorgte, gewann Amilli Ende 2018 eine „1live Krone“ und eines der bedeutsamsten US online Magazine „Pigeons & Planes“ erwähnte sie in ihrer “Artist to look out for 2019“ Liste. Meilensteine, die einen vielversprechenden Karrierestart zementierten.
Nun ist Amilli zurück.
Sie und ihr Team nahmen sich Anfang des Jahres eine Auszeit und flogen nach LA, um zu schreiben und sich kreativ neu zu orientieren und kamen mit einem Sound und Look zurück, der sich viel organischer und Band lastiger anfühlt. Echte Drums, gepaart mit eingängigen Basslines und smoothen Akkorden, scheinen das Rezept zu sein. Hier und da schleicht sich sogar ein vintage Gefühl ein, wie zum Beispiel in der Motown-esquen, Feminismus Hymne "I'm Not Tryna Be Your Girl", die eine weitere bedeutende Veränderung in Amilli's Musik einleitet; ihre Themen.
"Die Dinge, über die ich schreibe, sind sehr von Herzen und mir wesentlich näher als je zuvor. Ich habe viel über Feminismus diskutiert und gelernt und hatte Spaß daran, empowernde Songs wie "I'm Not Tryna Be Your Girl" und "Green Eyes" zu schreiben. Auch wenn letzterer ein eher traditionelles Liebeslied ist, ist es doch aus einer sehr selbstbewussten und entschlossenen Perspektive geschrieben.“
Insgesamt ist Amilli's Person und Charakter auf dieser EP viel präsenter als auf früheren Veröffentlichungen. So hat sie sich vom reinen Singen auf Instrumentals zum wirklichen Mitwirken am Produktionsprozess entwickelt. Sie hat sich vom Mädchen, dass keine Pläne hatte es überhaupt in der Musikindustrie zu schaffen, zu einer erwachsenen Künstlerin mit einer Vision entwickelt.


Zu Kalender hinzufügen

Amilli (Concert)
SA 15:15

Live-Moderation & Interview mit Ralph Christoph (Talk)

Live-Moderation & Interview mit Ralph Christoph (Talk)

Live-Moderation & Interview
Gast: Ralph Christoph (DIANA - AI Songcontest & Prize)
Moderation: Tilmann Köllner


Zu Kalender hinzufügen

Live-Moderation & Interview mit Ralph Christoph (Talk)
SA 15:30

YUKNO (Special)

YUKNO (Special)

Yukno präsentiert von Deutschlandfunk Nova

Wir trafen die Band Yukno zum Interview im Kammermusiksaal des Deutschlandfunk Nova.

Das Interview mit Yukno findet statt im Rahmen des Förderprojekts 'music hub germany'. Das Projekt wird gefördert durch die Initiative Musik gemeinnützige Projektgesellschaft mbH mit Projektmitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.


Zu Kalender hinzufügen

YUKNO (Special)
SA 15:35

Nachhaltig Touren und Veranstalten ganz konkret! - Ein Talk für Bands, Management-Agenturen, Veranstalter*innen und Förderinstitutionen (Talk)

Nachhaltig Touren und Veranstalten ganz konkret! - Ein Talk für Bands, Management-Agenturen, Veranstalter*innen und Förderinstitutionen (Talk)

Die Musik- und Kulturbranche ist unabdingbar für das Wohlbefinden der Gesellschaft, dies hat die SARS-CoV-2-Pandemie nochmals eindrücklich bewiesen. Gleichzeitig benötigt sie während des Normalbetriebs viele Ressourcen. Besonders die Veranstaltungsbranche von Festivals über Open-Air-Konzerte bis hin zu tourenden Bands hat noch viel "Luft nach oben", wenn es um das Thema Nachhaltigkeit geht. Ein Umdenken und eine neue Art des Handelns sind hier dringend notwendig, und zwar bereits jetzt, um für die kommende Saison vorbereitet zu sein. Aber mal ganz konkret: Wie mach ich's denn? Wie toure oder veranstalte ich nachhaltig? Zusammen mit Mariko-Ann Zimmer, der Nachhaltigkeitsmanagerin der Band Milky Chance und Fine Stammnitz, der Leiterin des Green Touring Netzwerks, diskutiert Jasmine Klewinghaus, was zu nachhaltigem Touren dazu gehört, was konkret getan werden kann, um Nachhaltigkeit in den Band- und Tour-Alltag zu integrieren und wie Management- und Booking-Agenturen, Veranstalter*innen und auch Förderinstitutionen ihren Beitrag zu einer nachhaltigen Tour leisten können.


Zu Kalender hinzufügen

Nachhaltig Touren und Veranstalten ganz konkret! - Ein Talk für Bands, Management-Agenturen, Veranstalter*innen und Förderinstitutionen (Talk)
SA 15:45

VIVA LA VUCA #11 (Special)

VIVA LA VUCA #11 (Special)

VUCA ist ein Kunstwort aus den späten 1980er-Jahren. Das amerikanische Militär betitelte mit VUCA die unplanbaren Bedingungen des modernen Krieges: Selbstmord-Attentäter, Drohnenkrieg, Cyber-Terror, Straßenkampf. Heute, 30 Jahre später, sprechen auch alle anderen - Manager, Politiker, Soziologen, Berater - von einer VUCA-Welt. Das Akronym VUCA setzt sich zusammen aus den vier Begriffen Volatilität, Unsicherheit, Komplexität und Mehrdeutigkeit. In 10 kurzen Videos werden Vertreter*innen der deutschen Kulturbranche zu den Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie befragt, unter anderen Mitra Kassai (Oll Inklusiv):

VIVA LA VUCA #11
Mitra Kassai ist Musik- und Kulturmanagerin und Gründerin von Oll Inklusiv – eine gemeinnützige Initiative für Senioren und Senioritas mit dem Motto „Alte dürfen alles sein: laut, bunt, kritisch, aktiv.“ Mitra ist außerdem richtig dicke mit deutschen Hip-Hop-Legenden.

Anfragen zu Konzept und Kooperationen bitte an VivaLaVuca@clubstiftung.de.


Zu Kalender hinzufügen

VIVA LA VUCA #11 (Special)
SA 16:30

Zanshin & Vivian Bausch (Special)

Zanshin & Vivian Bausch (Special)

Präsentiert We Are Europe.

Diese Videoarbeit zum Anlass der c/o pop nähert sich mit dem Thema "Digital Embrace" mit einem
minimalistischen Ansatz, die Digitalität und der Binärcode werden durch die Buchstaben X und O
symbolisch dargestellt, aber in teilweise radikal schnellen Schnitten zu einem visuellen Trip verwoben.
Die Arbeit wurde anfangs für einen TV-Tower konzipiert, beschäftigt sich mit der Idee und dem Slogan der c/o pop 2020 und soll auch als Eyecatcher dienen. Gleichzeitig stellt sie auch eine symbolische Auseinandersetzung mit den Möglichkeiten und Unmöglichkeiten der Verbindung von Menschen in einer digitalen Kommunikationsumgebung dar, die
durch pandemische Umstände noch verschärft werden.
Darüberhinaus ist auch der zugrundeliegende Technotrack „Enzyme, Hammer & Dance“ während des Covid19 Lockdown im März entstanden und widerspiegelt ein wenig die starre Monotonie und gleichzeitig aufgewühlte Stimmung dieser seltsamen Zeit.
Ein stetiges, vibrierendes Oszillieren, das der Begegnung und dem Austausch gewidmet ist, come together, right now, over me!
Zitat einer Reaktion auf das Video: „Wie morgens um vier im Tresor auf Acid“ :)

Vivian Bausch
Vivian Bauschs Arbeit bewegt sich im Bereich von fiktionalem Film und Dokumentation sowie
Videokunst und Performances. Neben ihrer freiberuflichen Arbeit als Regisseurin, Cutterin und
Kamerafrau absolviert sie das Diplomstudium für Regie und Montage an der HFF München.

Zanshin
Der Medienkünstler, Musiker und Soundartist (Gregor Ladenhauf) lebt und arbeitet in Wien. Seine musikalischen Projekte Ogris Debris (mit Daniel Kohlmeigner) und Zanshin (beide Affine Records), sowie das Medienkunst-Duo Depart (mit Leonhard Lass, depart.at) führten ihn bislang zu Konzerten und Ausstellungen nach New York, Toyko, Beijing, London, Paris, Moscow, Madrid u.v.m.
Die Bandbreite seiner Arbeit reicht von Musikproduktionen über Soundinstallations, interactive Stages und site-specific Performance Installations bis hin zu experimentellem Theater und Lyrik.


Zu Kalender hinzufügen

Zanshin & Vivian Bausch (Special)
SA 16:38

Live-Moderation & Interview mit Linn Meissner (Talk)

Live-Moderation & Interview mit Linn Meissner (Talk)

Live-Moderation & Interview
Gast: Linn Meissner (popNRW)
Moderation: Tilmann Köllner


Zu Kalender hinzufügen

Live-Moderation & Interview mit Linn Meissner (Talk)
SA 16:45

Infant Finches (Special)

Infant Finches (Special)

In den schönen Maarweg Studios in Köln beantworten Infant Finches die Fragen aus dem c/o pop Freund*innenbuch.

Infant Finches ist eine junge, experimentelle Indie-Rock Band aus Köln, gegründet von Frederik Fog Bruun und Jan Philipp. Ausgehend von ihren individuellen musikalischen Wurzeln kreieren sie eine komplexe, zugleich direkte Musik, die sich loopende, polyrhythmische Strukturen, Noise und klare Melodien in einer einfachen, “Song” -artigen Form zusammenbringt.
Die Stücke von Infant Finches transportieren eine intuitive Herangehensweise, ohne das große Ganze aus den Augen zu verlieren. Inspiriert von der Originalität Bands wie Dirty Projectors, Women und This Heat, ist die EP eine Hommage an das Ideal von Selbständigkeit und die Lust, Fehler zu akzeptieren.
Alles wird von den beiden Bandleadern komponiert, aufgenommen und produziert. Für Konzerte wird das Duo von einer Gruppe von Live Musikern erweitert, bestehend aus Sophia Spies (Bass), Jannis Carbotta (Synth) und Leo Engels (Gitarre).


Zu Kalender hinzufügen

Infant Finches (Special)
SA 16:51

Quo vadis, Kulturwirtschaft: Lockdown, Knockout, Neustart? (Talk)

Quo vadis, Kulturwirtschaft: Lockdown, Knockout, Neustart? (Talk)

Die Veranstaltungsbranche steht mit dem Rücken zur Wand - trotz der finanziell gut ausgestatteten Überbrückungsprogramme, der Passgenauigkeit an den Bedürfnissen der Betroffenen vorbeigeht. Viele Bereiche und dort vor allem die Soloselbstständigen fallen durchs Raster bei den Überbrückungshilfen. Nun sind die Verbände der Veranstaltungswirtschaft und des Bündnisses #AlarmstufeRot in einen Rettungsdialog mit Finanzminister Olaf Scholz getreten. Wie die vielschichtige Veranstaltungswirtschaft über die Krise gerettet werden soll und welche Maßnahmen dazu notwendig wäre, das wollen wir mit einer der Initiatorinnen von #AlarmstufeRot, Sandra Beckmann, diskutieren.


Zu Kalender hinzufügen

Quo vadis, Kulturwirtschaft: Lockdown, Knockout, Neustart? (Talk)
SA 17:00

Gentleman (Special)

Gentleman (Special)

„Ich fühl’ mich ein bisschen wie ein Newcomer nach zwanzig Jahren“ erzählt Gentleman inmitten von grünem Kunstrasen, denn die Devise lautet: Eine Frage, ein Schuss. Latte, Pfosten, Tor - Gentleman und Ralph treffen sich im neuen Wohnzimmer Podolskis, der Straßenkicker Base in Köln. Warum der Künstler jetzt ein deutschsprachiges Album rausbringt, wie viele Leute in der Geschichte des Aktuellen Sportstudios fünf Treffer erzielten und drei ganz persönliche Gartentipps von Gentleman gibt’s im Video.

Das Interview mit Gentleman findet statt im Rahmen des Förderprojekts 'music hub germany'. Das Projekt wird gefördert durch die Initiative Musik gemeinnützige Projektgesellschaft mbH mit Projektmitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.


Zu Kalender hinzufügen

Gentleman (Special)
SA 17:45

KLAN (Special)

KLAN (Special)

„The Wolf of Wallstreet“, „Titanic“ oder „Forrest Gump“ - was haben diese Filmklassiker gemeinsam? Sie wurden jüngst allesamt in der Popkultur zitiert und zwar durch die Brüder KLAN. Wer in seinen Musikvideos so stilsicher ausgewählte Szenen nachspielen kann, der vereint die besten Voraussetzungen für einen Improvisationskurs. Deshalb haben sich KLAN und Daniela im Atelier Theater in Köln auf die Bretter begeben und sich in Sachen Schauspiel geübt - was ein Matratzenkauf damit zu tun hat und woher die Begeisterung der beiden Brüder für Film und Schauspiel stammt, das seht ihr im Video


Zu Kalender hinzufügen

KLAN (Special)
SA 18:00

Matze Hielscher (Hotel Matze / Mit Vergnügen) (Special)

Matze Hielscher (Hotel Matze / Mit Vergnügen) (Special)

Inmitten von zahlreichen Tassen, Tellern und Schalen aus Keramik erklärt sich Matze Hielscher zum Interview und begleitenden Töpfern bereit. Aber wie interviewt man jemanden, der selbst hauptberuflich Fragen stellt? Von Matzes musikalischer Sozialisation, über Bandfreundschaften und wie aus einem Klumpen Ton dann schlussendlich doch ein Gefäß wurde.

Das Interview mit Matze Hielscher findet statt im Rahmen des Förderprojekts 'music hub germany'. Das Projekt wird gefördert durch die Initiative Musik gemeinnützige Projektgesellschaft mbH mit Projektmitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.


Zu Kalender hinzufügen

Matze Hielscher (Hotel Matze / Mit Vergnügen) (Special)
SA 18:12

Valentin Hansen (Special)

Valentin Hansen (Special)

Das DIFFUS Magazin traf Valentin Hansen in Berlin und präsentiert eine exklusive Live Session mit ihm.

Das Interview mit Valentin Hansen findet statt im Rahmen des Förderprojekts 'music hub germany'. Das Projekt wird gefördert durch die Initiative Musik gemeinnützige Projektgesellschaft mbH mit Projektmitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.


Zu Kalender hinzufügen

Valentin Hansen (Special)
SA 18:30

Salwa Benz (Special)

Salwa Benz (Special)

Wusstet ihr, dass Europas größtes Tierheim in Berlin steht? Über 1300 Tiere, von Affen, über Schlagen und Schildkröten sind hier untergebracht. Mitten in der Katzenbaby-Auffangstation treffen sich die Journalistin und Moderatorin Salwa Houmsi und Daniela zum Interview - über Balsamico und Vasco, frühere Haustiere und Streitkultur.

Das Interview mit Salwa Benz findet statt im Rahmen des Förderprojekts 'music hub germany'. Das Projekt wird gefördert durch die Initiative Musik gemeinnützige Projektgesellschaft mbH mit Projektmitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.


Zu Kalender hinzufügen

Salwa Benz (Special)
SA 18:40

Live-Moderation & Interview mit Norbert Oberhaus (Talk)

Live-Moderation & Interview mit Norbert Oberhaus (Talk)

Live-Moderation & Interview
Gast: Norbert Oberhaus (cologne on pop GmbH)
Moderation: Tilmann Köllner


Zu Kalender hinzufügen

Live-Moderation & Interview mit Norbert Oberhaus (Talk)
SA 18:54

CHILDREN (Concert)

CHILDREN (Concert)

Für Steffi Frech und Laura Daede fängt die Zukunft erst morgen und ihre Freundschaft bei Musik an. Die beiden Freundinnen kennen sich aus ihrer Kindheit in einer nordischen Kleinstadt und haben gemeinsam in Berlin als CHILDREN ihren Sound gefunden: flirrende Retro-Synthesizer, melodische Basslinien und allem voran ihr harmonischer Gesang – Future Retro Pop by <3.

Das Konzert von CHILDREN findet statt im Rahmen des Förderprojekts 'music hub germany'. Das Projekt wird gefördert durch die Initiative Musik gemeinnützige Projektgesellschaft mbH mit Projektmitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.


Zu Kalender hinzufügen

CHILDREN (Concert)
SA 19:00

Querbeat Live Session (Special)

Querbeat Live Session (Special)

Querbeat zeigen uns eine exklusive Live Session


Zu Kalender hinzufügen

Querbeat Live Session (Special)
SA 19:35

Querbeat (Special)

Querbeat (Special)

Wahrheit oder Schnaps heißt die Devise unter der sich die Band Querbeat an einem Tresen mitten in Köln zusammengefunden hat. Was war deine bisher dreisteste Lüge? Wann ist dein Nebenmann dir peinlich? Wen würdest du auf keinen Fall in der Sauna treffen wollen? Die vier Kölner stellen sich der Wahrheit, oder Schnapsflasche.


Zu Kalender hinzufügen

Querbeat (Special)
SA 19:38

ÄTNA (Special)

ÄTNA (Special)

Wenn man den weiten Weg aus Dresden antritt, dann natürlich nur, um in Köln das Ruder zu übernehmen. Das hat sich das Duo ÄTNA gedacht und kurzerhand einen Bootskurs auf dem Rhein genommen. Zwischen Backbord und Steuerbord blieb aber auch noch Zeit um über Avatar-Konzerte, Gemüsebeete und neue Musik zu sprechen.

Das Interview mit ÄTNA findet statt im Rahmen des Förderprojekts 'music hub germany'. Das Projekt wird gefördert durch die Initiative Musik gemeinnützige Projektgesellschaft mbH mit Projektmitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.


Zu Kalender hinzufügen

ÄTNA (Special)
SA 19:54

The Screenshots (Special)

The Screenshots (Special)

Da wo für manche schon der Handstand an der Wand zur sportlichen Höchstleistung wird, fängt die Kunst des Voltigierens erst an - denn da zählt ein Handstand nur, wenn er auf dem laufenden Pferd passiert. Zugegeben, für die erste Übungsstunde und vorsichtige Annäherungsversuche mit dem Pferd ist das zu viel verlangt, aber Susi Bums, Dax Werner und Kurt Prödel wären nicht The Screenshots, wenn sie nicht ganz groß träumen würden. Wie sich die Band im Wettkampf angestellt hat und wer es zum waghalsigsten Kunststück gebracht hat, das seht ihr im Video.


Zu Kalender hinzufügen

The Screenshots (Special)
SA 20:00

ILIRA (Special)

ILIRA (Special)

Einen Vormittag lang in den vielleicht besten Job der Welt reinschnuppern - wo, wenn nicht in einer Bonbonmanufaktur sollte das sein? Die Künstlerin Ilira hat zumindest für kurze Zeit „auf der Bühne“ gegen „hinterm Kessel“ getauscht und durfte zusammen mit Daniela der Frage auf den Grund gehen „Wie kommt eigentlich die Füllung in Bonbons?“. Die Antwort darauf und einige Kilos bunte Klebemasse gibt’s im Video zu sehen.

Das Interview mit ILIRA findet statt im Rahmen des Förderprojekts 'music hub germany'. Das Projekt wird gefördert durch die Initiative Musik gemeinnützige Projektgesellschaft mbH mit Projektmitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.


Zu Kalender hinzufügen

ILIRA (Special)
SA 20:05

OK KID (Concert)

OK KID (Concert)

Dach ohne Meer x c/o pop xoxo

5000 Euphorie-geladene Menschen, ein Programm am Puls der Zeit und ein ganz besonderer Vibe: Mit dem Stadt ohne Meer verwirklichen sich OK KID in ihrer Heimatstadt Gießen seit 2018 den Traum vom eigenen Festival. Auf der Gästeliste stehen Trettmann, Faber, Nura, Turbostaat, Giant Rooks u.v.m.
2020 fällt die dritte Ausgabe COVID-19-bedingt ins Wasser. Das gesamte Programm wird in den Mai 2021 evakuiert und der Überlebenskampf treibt die Festivalmacher in schwindelerregende Höhen. Aus dem Stadt ohne Meer wird das Dach ohne Meer, ein Livestream-Format mit Panoramablick und Künstlern aus dem SoM-Kosmos.
Im Rahmen der c/o pop xoxo edition laden die Jungs von OK Kid auf eine Dachterrasse in Köln Ehrenfeld. Mit dabei sind Amilli, Liam Mour, Josi Miller und OK KID.

Das Konzert von OK KID findet statt im Rahmen des Förderprojekts 'music hub germany'. Das Projekt wird gefördert durch die Initiative Musik gemeinnützige Projektgesellschaft mbH mit Projektmitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.


Zu Kalender hinzufügen

OK KID (Concert)
SA 20:14

Die Sterne (Concert)

Die Sterne (Concert)

Ein selbstbetiteltes Album. Auf dem Cover: der Sänger – das letzte verbliebene Ur-Mitglied – ganz allein als aus allen Zeiten geplumpster Dichterfürst, als leicht lädierter, aber wissender Dandy. Ein erstes Hören, und plötzlich sitzt man da, mit lauter Hits in den rauschenden Ohren und zig Textfetzen, die einem durch den Kopf spuken, und ist wie durchgeschüttelt von einem Album, das immer wieder von Freiheit und Verstrickung, von Möglichkeiten und Zwängen handelt. Das neue Album von Die Sterne ist da. Ein Album, auf das man - ohne es zu wissen - so sehr gewartet hat. Eine Platte, die wie keine zweite angeschlossen ist an die Themen unserer Tage – und die trotzdem einlädt auf eine eskapistische Reise durch unerhörte Soundlandschaften. Es lebe der Widerspruch! Es leben Die Sterne!

Die Fakten zuerst: Mit Bassist Thomas Wenzel und Schlagzeuger Christoph Leich haben zwei wichtige Gründungsmitglieder vor anderthalb Jahren die Band verlassen. Auf „Die Sterne“ bilden Jan Philipp Janzen und Phillip Tielsch, beide Mitglieder der Kölner Band Von Spar, die Rhythmusgruppe. Neben den Sterne-Livemusikern Dyan Valdes und Max Knoth wirken zudem u.a. das Kaiser Quartett, Carsten „Erobique“ Meyer und die Düsseldorf Düsterboys mit. Krautige Flächen treffen auf Italo-Pop, verspulten Folk, Psychedelia und Disco. Es funkelt an allen Ecken und Enden. Es ist ein Sound, den man in dieser Überstrahltheit (nicht nur von Die Sterne!) noch nicht kannte – und der doch ganz ihr eigener ist. Vielleicht klingt so die Freiheit.

Das Konzert von Die Sterne findet statt im Rahmen des Förderprojekts 'music hub germany'. Das Projekt wird gefördert durch die Initiative Musik gemeinnützige Projektgesellschaft mbH mit Projektmitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.


Zu Kalender hinzufügen

Die Sterne (Concert)
SA 20:30

CATT (Concert)

CATT (Concert)

CATTs Debut-Album "Why, Why“ (VÖ: 20.11.2020) entsteht umgeben von Natur. Im Gartenhaus der Roger Willemsen Stiftung am Rande Hamburgs richtet sie sich Anfang 2020 ein kleines Studio mit all ihren Instrumenten ein. In unmittelbarer Nähe zum Wald, dem Ort, wo sie sich seit ihrer Kindheit am wohlsten fühlt - experimentiert sie mit ihrer Stimme, Bläsern, Beats. Die Magie dieses Ortes ist bereits in den Singles “Again” und “Willow Tree” deutlich zu hören.

Die Ausrichtung eines jeden Songs bestimmt dabei nach wie vor CATTs charakteristisches Klavierspiel, das schon die erste EP “Moon” (Listenrecords 2019) geprägt hat: Es schiebt an, tastet sich vor, schlägt Richtungen und Stimmungen ein und begleitet beim Hören wie ein verlässlicher Gefährte beim Wandern auf unbekanntem Terrain. CATT entführt mit ihrem schwebenden Wesen mal in weite Landschaften, mal lädt sie zum Tanz auf Hinterhöfen versteckter Seitengassen.

Auch wenn CATT bereits mit so einigen Wassern des Musikbetriebes gewaschen ist - ein Gefühl fast kindlichnaiver Freude an der Musik, am Song, versprüht die 25-Jährige noch immer. Das spürt man auch und vor allem bei ihren Konzerten, wo sie mal mit ausufernden Bläser-Loop- und Stimmen-Arrangements, mal fragil am Klavier in ihren Bann zieht. Ihre größte Gabe, eine intensive Verbindung zwischen Publikum und ihrer Musik schaffen zu können, macht ihre Live-Auftritte so besonders - sie überrascht, berührt und es bleibt etwas, das vor allem in dieser Zeit wichtiger nicht sein könnte: Hoffnung.

Das Konzert von CATT findet statt im Rahmen des Förderprojekts 'music hub germany'. Das Projekt wird gefördert durch die Initiative Musik gemeinnützige Projektgesellschaft mbH mit Projektmitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.


Zu Kalender hinzufügen

CATT (Concert)
SA 21:00

Odd Couple (Concert)

Odd Couple (Concert)

In Ostfriesland ist nicht viel los. Wenn dort etwas passieren soll, dann muss man es selbst machen. Das wissen auch Jascha Kreft und Tammo Dehn. Zusammen vereinen sie als Odd Couple eine ganze Reihe ur-norddeutscher Eigenheiten: Gelassenheit hinsichtlich äußerer Erwartungen, ein Urvertrauen in das eigene Tempo und eine Performance, auf die Verlass ist. Vor allem jedoch eine gesunde Skepsis jedem unnötigem Gefasel gegenüber und das Wissen darum, dass man sich selbst nicht allzu ernst nehmen darf.

Produziert wurde "Universum Duo“ von Olaf O.P.A.L. – ihm ist es gelungen, den kompromisslosen Livesound der Band einzufangen. „Fahr ich in den Urlaub rein“ ist ein lässig-scheppernd dahingroovender Krautrocksong, gefüttert mit pluckernden Synthies und messerscharf-melodiösen Gitarrenriffs: „Wenn es mir schon schon schlechter geht, dann wenigstens an einem schönen Ort“ heißt es. „Fahr ich in den Urlaub rein“ erscheint kurz vor Weihnachten, bald fahren wieder alle los: in die Berge, in die Heimat, zur Familie, oder eben einfach möglichst weit weg. „Gib mir diese Kraft zurück“ singt Dehn, "dann kann ich nochmal vor die Tür und mir Kippen kaufen“.

Drei Alben („It’s a pressure to meet you“, „Flügge“ und „Yada Yada“) haben Odd Couple bisher veröffentlicht, unzählige Konzerte und Festivals im In- und Ausland gespielt. Sie mischen Kraut mit Dada, druckvolle Soundbretter mit funkelndem Glam kontrastieren ausufernd explodierenden Gitarrenriffs.
Es sind genau diese Paarungen seltsamer Gegensätze: Deich und Metropole, zurückhaltend-coole Haltung und ironisch-wahnwitzige Textarbeit, die man in einer solchen kraftstrotzenden Direktheit nicht oft zu hören bekommt.

Und über allem schwebt: Ostfriesisches Understatement.

Das Konzert von Odd Couple findet statt im Rahmen des Förderprojekts 'music hub germany'. Das Projekt wird gefördert durch die Initiative Musik gemeinnützige Projektgesellschaft mbH mit Projektmitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.


Zu Kalender hinzufügen

Odd Couple (Concert)
SA 21:23

BLOND (Special)

BLOND (Special)

Wer schon mal auf einem Konzert der Formation Blond war, der weiß: Hier geht’s nicht einfach nur um eine gute musikalische Performance, hier wird auf Entertainment und Show gesetzt und so eine Show will natürlich geübt sein. Deshalb trifft Daniela die Band Blond und das Zauberer-Duo Sigfried und Joy im Zauberkönig in Berlin. Die gemeinsame Mission: Am Ende des Beitrags soll ein neuer Trick für die kommende Konzertsaison stehen. Zwischen schwebenden Seilen, kalter Kacke und Kostümen.

Das Interview mit BLOND findet statt im Rahmen des Förderprojekts 'music hub germany'. Das Projekt wird gefördert durch die Initiative Musik gemeinnützige Projektgesellschaft mbH mit Projektmitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.


Zu Kalender hinzufügen

BLOND (Special)
SA 21:53

Goldroger (Concert)

Goldroger (Concert)

Mit “Diskman Legends” kommt Goldroger, nach der in Deutschland ausverkauften "Diskman Antishock" Tour, wieder zurück in deine Stadt.
Auch dieses Mal wird komplett neues Live-Material präsentiert, sowie die neuen Tracks der DISKMAN ANTISHOCK Releases aus 2019 und 2020. Seit dem 08.05.2020 ist der 2. Teil von DISKMAN ANTISHOCK draußen!

Das Konzert von Goldroger findet statt im Rahmen des Förderprojekts 'music hub germany'. Das Projekt wird gefördert durch die Initiative Musik gemeinnützige Projektgesellschaft mbH mit Projektmitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.


Zu Kalender hinzufügen

Goldroger (Concert)
SA 22:00