#copopxoxo21
Infos
c/o pop xoxo Stream

Die c/o pop xoxo 2021 ist die zweite virtuelle Special Edition des c/o pop Festivals und der c/o pop Convention. Da Corona uns weiter begleitet, bieten wir euch dieses Jahr nochmal ein digitales Festival mit Konzerten, Interviews und Specials mit euren Lieblingsacts im Livestream. Dazu gibt es spannende Talks, Sessions und Workshops rund um unser Lieblingsthema: die Popkultur. Seid gespannt auf über 120 Programmpunkte - alles for free! Los geht's im Livestream am 22. und 23. April. Am 24. April gibt es noch Sessions und Workshops für Musiker*innen - mehr Infos dazu gibt's weiter unten bei der Convention.

Unser Livestream

Aufgrund der behördlichen Bestimmungen und der sehr schwankenden Corona-Inzidenzen können wir in diesem Jahr leider keinen analogen Zugang zu unseren Konzerten und zur Convention gewähren. Ihr könnt aber trotzdem live dabei sein: Unser kostenloser Livestream wird am 22. und 23. April hier auf der Webseite ohne Zugangsbeschränkungen zu sehen sein. Ihr müsst nur auf www.c-o-pop.de/xoxo klicken und schon geht's los.

Timetable

Unser komplettes Programm und den Timetable findet ihr ab dem 15. April 2021 auf unsere www.c-o-pop.de/xoxo!

Über uns

Das c/o pop Festival bringt seit 2004 nationale wie internationale Acts aus den Bereichen Electro, Indie, Hiphop/Rap und verwandten Stilen auf Kölner Bühnen – darunter etablierte Künstler wie Newcomer. Seitdem hat sich der Fokus immer mehr in Richtung nationale Newcomer verschoben – schließlich versteht sich die c/o pop als Entdeckerfestival.

Zu den Höhepunkten gehören Sonderveranstaltungen wie der pop-NRW-Award, bei dem die besten Acts aus NRW gekürt werden, Label-Abende, Showcases und Networking-Events, bei denen sich Labels, Musiker*innen und weitere Akteure kennenlernen können.

Dass das Konzept funktioniert, zeigen die vergangenen Jahre: Etliche nationale Acts wie The Whitest Boy Alive, BrandtBrauerFrick, Moderat, Roosevelt, Dillon und AnnenMayKantereit spielten lange vor ihrem Durchbruch im Rahmen des Festivals und liefern den Beweis dafür, dass das c/o pop Festival ein optimales Sprungbrett ist – auch für den internationalen Erfolg. 2019 haben die Macher das komplette c/o pop-Konzept überarbeitet und noch dazu gleich einen doppelten Umzug hingelegt: Erstmalig fand das Festival am Anfang der Saison und damit im Mai statt und ist vom Belgischen Viertel ins bunte Ehrenfeld gezogen.

Durch die Corona Pandemie wurde das Konzept in die vituelle Welt übertragen, um trotz der Festivalabsage im April 2020, Newcomern eine Bühne zu bieten.

Im Oktober 2020 entstand dann "c/o pop xoxo".

c/o pop xoxo ist eine digitale Sonderedition, die das Team des c/o pop Festivals und der c/o pop Convention im Pandemiejahr 2020 entwickelt hat, damit Köln wenn schon kein reales so doch wenigstens ein virtuelles Festival bekommen konnte. Im Rahmen der Sonderedition fanden das c/o pop Festival und die angeschlossene Convention gebündelt auf vier Tage und zwei verschiedene Chanels statt. Während der Festival-Stream einfach eingeschaltet werden konnte, gab es für einige teilnehmerbegrenzte Convention-Workshops bestimmte Slots, zu denen Interessierte sich vorher anmelden konnten.

Das Festival besteht aus einer sorgfältig ausgewählten Mischung an Konzert-Highlights und vorproduziertem Special-Content, bei dem die Zuschauer ihre Lieblingsacts von einer anderen Seite kennenlernen konnten. So lud das Festivalteam beispielsweise die Musiker*innen in eine Bonbonfabrik, zum Voltigieren oder auf die Kartbahn ein. Bei den gestreamten Konzerten legten die Festivalmacher großen Wert auf die Gestaltung der Bühnen und verliehen den Shows damit sehr individuelle und ganz besondere Momente.

Mehr anzeigen…

Kontakt

Adresse:

cologne on pop GmbH

Heliosstr. 6a

D- 50825 Köln

Fon +49 221 998 911 00

Fax +49 221 998 911 99

Email: info@c-o-pop.de


Booking Anfragen:

booking@c-o-pop.de


Förderungen

Förderprojekte Nationale und Internationale Nachwuchsförderung

Das c/o pop Festival ist in diesem Jahr Kooperationspartner von drei Förderprojekten:

music hub germany

Das Förderprojekt »music hub germany« findet bereits seit drei Jahren im Rahmen des c/o pop Festivals statt. Bei diesem von den Festivalmacher*innen ins Leben gerufenen und von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie der Initiative Musik geförderten Projekt liegt der Schwerpunkt auf der gezielten Förderung lokaler, regionaler und nationaler Nachwuchskünstlerinnen und -künstler. Für die Festivalmacher*innen war das schon immer eine wichtige Säule. Dank des Projekts "music hub germany" kann die Nachwuchsförderung in diesem Jahr noch weiter ausgebaut werden: Inzwischen kommen ca. 80 % der gebuchten Bands beim c/o pop Festival aus Deutschland. Mit dem music hub germany initiieren und etablieren die Macher*innen des c/o pop Festivals den Austausch mit anderen Festivalmachern sowie mit Agenturen, Labels und Medien aus über 25 Ländern. Das Projekt wird durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien und der Initiative Musik gefördert.

Dass das Konzept funktioniert, zeigen die vergangenen Jahre: Etliche nationale Acts wie The Whitest Boy Alive, BrandtBrauerFrick, Moderat, Roosevelt, Dillon und AnnenMayKantereit spielten lange vor ihrem Durchbruch im Rahmen des Festivals und liefern den Beweis dafür, dass das c/o pop Festival ein optimales Sprungbrett ist – auch für den internationalen Erfolg.

Wunderkinder – German Music Talent

Das Projekt »Wunderkinder – German Music Talent« fand 2019 im Rahmen von c/o Ehrenfeld erstmalig auch in Köln statt. Es wurde 2013 von den Macher*innen des Reeperbahn Festivals ins Leben gerufen. Ziel des Förderprogramms ist es, der Musikbranche besonders vielversprechende Talente aus der Heimat zu präsentieren, die eine gute Chance auf eine internationale Karriere haben. Mit der Köln-Edition von »Wunderkinder – German Music Talent« wollen wir ein Sprungbrett nach Hamburg etablieren, das sich hervorragend mit den Aktivitäten und Programmen zur Förderung deutscher Nachwuchs-Acts im Rahmen des c/o pop Festivals ergänzt,« so Norbert Oberhaus, Geschäftsführer cologne on pop GmbH.

Mehr anzeigen…

Design

Unser wunderschönes Design kommt von der Agentur Neue Gestaltung. Die Schrift die wir verwenden wurde kreiert von Dynamo Typefaces.

AGB

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DER COLOGNE ON POP GMBH

§ 1 ALLGEMEINES, ANBIETERKENNZEICHNUNG, VERANSTALTER, GELTUNGSBEREICH, KOOPERATIONSVERANSTALTER

1. Die cologne on pop (nachfolgend: “c/o pop“ genannt) ist ein Musikfestival und Branchentreffen. Sie besteht aus einem Musik- und Unterhaltungsfestival (nachfolgend: “c/o pop Festival“ genannt) sowie einer Convention für Interessierte und Fachbesucher (nachfolgend: “c/o pop Convention“ genannt). Die c/o pop findet vom 22. bis 26. April 2020 in Köln statt.

2. Anbieter der Homepage und Veranstalter der c/o pop ist die: cologne on pop GmbH, Heliosstr. 6a, 50823 Köln
fon +49-(0)221-998 911 00 // fax +49-(0)221-998 911 99 info@c-o-pop.de, www.c-o-pop.de

vertretungsberechtigter Geschäftsführer: Norbert Oberhaus.

3. Die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten im Verhältnis der Teilnehmer der c/o pop (nachfolgend: “Besucher“ genannt) und des vorbenannten Veranstalters.

4. Teilweise werden die Veranstaltungen in Kooperation mit diversen Kölner Veranstaltungsorten durchgeführt (nachfolgend: “Kooperationsveranstalter“ genannt). Der Besucher hat sich daher nach den in dem jeweiligen Veranstaltungsort geltenden allgemeinen Geschäftsbedingungen, Hausordnungen sowie insbesondere den Weisungen des dortigen Sicherheitspersonals zu richten.

§ 2 PROGRAMM, NAHVERKEHR, TICKETS, TICKETARTEN, TICKETPREISE, FESTIVALZENTRALE, BÄNDCHENTAUSCH, BADGE

1. Programm
Die einzelnen Veranstaltungen sowie Veranstaltungsorte entnehmt Ihr bitte unserer Homepage (http://www.c-o-pop.de). Bitte beachtet kurzfristige Änderungen und Ankündigungen auf unserer Homepage. Die Darstellung der verschiedenen Veranstaltungen auf unserer Homepage stellt kein Angebot i.S.d. § 145 BGB dar. Es ist freibleibend und unverbindlich.

Die c/o pop – Tickets berechtigen nicht zur kostenlosen Nutzung des Nahverkehrs. Der Kölner Nahverkehr wird von der Kölner Verkehrs- Betriebe AG (KVB) betrieben http://www.kvb-koeln.de/german/home/index.html.

2. Tickets

Die c/o pop Tickets sind ausschließlich über unseren Kooperationspartner “Ticketmaster“ erhältlich, der für uns (in unserem Namen und auf unsere Rechnung) exklusiv den Vorverkauf durchführt. Rechte und Pflichten aus dem Ticketkaufvertrag entstehen mithin ausschließlich zwischen Ticketkäufer und Veranstalter.

Mehr anzeigen…