#copop20
Infos
Über uns

Das c/o pop Festival bringt seit 2004 nationale wie internationale Acts aus den Bereichen Electro, Indie und verwandten Stilen auf Kölner Bühnen – darunter etablierte Künstler wie Newcomer. Seitdem hat sich der Fokus immer mehr in Richtung nationale Newcomer verschoben – schließlich versteht sich die c/o pop als Entdeckerfestival.

Zu den Höhepunkten gehören Sonderveranstaltungen wie der pop-NRW-Award, bei dem die besten Acts aus NRW gekürt werden, Label-Abende, Showcases und Networking-Events, bei denen sich Labels, Musiker*innen und weitere Akteure kennenlernen können.

Dass das Konzept funktioniert, zeigen die vergangenen Jahre: Etliche nationale Acts wie The Whitest Boy Alive, BrandtBrauerFrick, Moderat, Roosevelt, Dillon und AnnenMayKantereit spielten lange vor ihrem Durchbruch im Rahmen des Festivals und liefern den Beweis dafür, dass das c/o pop Festival ein optimales Sprungbrett ist – auch für den internationalen Erfolg. 2019 haben die Macher das komplette c/o pop-Konzept überarbeitet und noch dazu gleich einen doppelten Umzug hingelegt: Erstmalig fand das Festival am Anfang der Saison und damit im Mai statt und ist vom Belgischen Viertel ins bunte Ehrenfeld gezogen.

Auch inhaltlich wurde das Konzept weiterentwickelt. So finden ab diesem Jahr alle kostenpflichtigen Shows vom Festival-Mittwoch bis -Freitag in ganz Köln statt, während 60 weitere Konzerte und Showcases am Wochenende bei c/o Ehrenfeld gebündelt im gleichnamigem Stadtteil ausgetragen werden.

Neben In- und Outdoor-Konzerten bietet c/o Ehrenfeld am Festival-Samstag und -Sonntag ein umfangreiches Rahmenprogramm mit kulturellen, sportlichen und politischen Aktivitäten. Alle Programmpunkte und Konzerte sind gratis.

Für weitere Infos ladet euch unsere Dokumentation runter.