#copop19
Artists
q[lit]*clgn x Lesung

q[lit]*clgn x Lesung

Samstag 04.05

Konzert
Café Fridolin
Venloer Str. 425
50825 Cologne

Showtime: 19:00 - 21:30
Eintritt frei

Hengameh Yaghoobifarahs Text "Ich war bei der Fusion und alles, was ich bekam, war ein blutiges Herz" wird gelesen und moderiert.

"Bei der Kritik um kulturelle Aneignung arbeite ich mit einem ganz anderen Kulturbegriff: Kulturen können zum Beispiel auch Subkulturen sein oder etwa Teile des Habitus und der Ästhetik der Arbeiter_innenklasse, die immer mal wieder für reiche oder Mittelständische zu einem Trend avancieren. Kultur nur auf Ethnien zu beziehen und ihr darauf basierend Eigenschaften zuzuordnen, die einzuhalten sind, ist rassistisch."

Hengameh Yoghoobifarah wird leider nicht anwesend sein.

Wo | Café Fridolin (nicht barrierefrei)
Wann | Samstag, 4.5.2019
Beginn | 19 Uhr

Hengameh Yaghoobifarah |
ist Journalist_in, Redakteur_in, Blogger_in, Referent_in und DJ (alias kos_mic q’andi). Yaghoobifarah schreibt, spricht und spielt queer/feministisch und post-migrantisch, meistens über Popkultur, Körperpolitiken, Medienästhetik und Macht. Sie hat Medienkulturwissenschaft und Skandinavistik in Freiburg und Linköping (Schweden) studiert und arbeitet unter anderem für das Missy Magazine, taz, an.schläge u.a.

Mehr: https://www.sukultur.de/produkt/hengameh-yaghoobifarah-ich-war-auf-der-fusion-und-alles-was-ich-bekam-war-ein-blutiges-herz-auk-523/

Artist Links:

www.qlitxclgn.net
Facebook
www.instagram.com