#copop20
Artists
Marlaena Moore

Marlaena Moore

Edmonton, Canada

Samstag 25.04

Laden 1/3
Herbrandstraße 7
50825 Cologne

Eintritt frei

Marlaena Moore ist eine geheimnisvolle Musikerin mit einer unglaublichen Präsenz und eindringlichen Stimme. Ihre Lieder durchqueren persönliche Schlafzimmer-Beichtstühle mit Grunge-beeinflussten Gitarrenklängen in einem engen Pop-Song-Paket.

Abergläubische Menschen achten auf Zeichen. Vielleicht ist es einfacher, das Schicksal einem allgegenwärtigen Wesen zu überlassen, auch wenn es ein wenig riskant ist. Aber manchmal gibt es Zeichen, die so rein und wahrhaftig sind, dass man nicht umhinkann, ihren Deutungen zu folgen. So fand eines Tages auf einem Spaziergang an einem vertrauten Ort, auf eine vertraute Art und Weise, ein Zeichen den Weg zu Marlaena Moore. Sie ging an einer Kirche vorbei, die sich in der Nähe ihrer Heimat Edmonton befindet. Sie sah sie oft, schaute aber nicht wirklich genau hin, bis ihr eines Tages auf einer Werbetafel der Kirche der Satz “Pay Attention! Be amazed!” in die Augen sprang. Hier hatte Moore ihr sehr wörtliches Zeichen. "Für mich bedeutet dieser Satz nur, nach verschiedenen Perspektiven Ausschau zu halten und zu versuchen, das zu sehen, was direkt vor einem ist, nur ein wenig anders, und dann zu sehen, ob sich die Perspektive ändert", sagt Moore.

Auf ihrer dritten Platte, “Pay Attention! Be Amazed!, die in diesem Frühjahr erscheint, verändert die 26-jährige Musikerin tatsächlich ihre Perspektive auf unterschiedlichste Weise. Mithilfe von den Prodzuenten Chris Dadge und Chad VanGaalen und einem Team von Musikern, das Moore als "unglaubliche Menschen mit göttlichem Talent” beschreibt, kreierte sie eine neue Platte, die ihren Sound verstärkt und gleichzeitig zeigt, wo ihre Arbeit weiter wachsen kann.

"Pay Attention! Be Amazed!" hat bekannte Themen, die in Moores früheren Arbeiten auch schon auftauchen. Moore sagt, dass ihre ersten beiden Platten ein besonderes Gefühl der Sehnsucht zeigen. "Alles, was ich schrieb, drehte sich in Wirklichkeit um die Sehnsucht und das Verlangen, Liebe zu finden", sagt sie. "Ich habe das Gefühl, dass die Sache, die auf dieser neuesten Platte alles zusammenwebt, das ist, was passiert, wenn man da ist. Man hat diese Beziehung gefunden, und es ist, als ob es die Realität der Beziehungsfantasie ist, die man sich immer gewünscht hat." Aber am Ende ist die Beziehung zum Scheitern verurteilt.

"All Alone (Full of Love)" klingt wie ein schwungvoller, verdrießlicher Track, der an einem einsamen, tristen Abend in die Jukebox passt. Er hat die Konturen eines Popsongs. "Xmas Oranges", ein verheerendes, aber funkelndes Juwel auf dieser Platte, erzählt von den Nachwirkungen einer säuerlichen Beziehung. Dabei singt Moore deutlich über einen gleichmäßigen, ängstlichen und straffen Gitarrenschlag hinweg. Auf "Imposter" verkündet sie feierlich, dass sie eine Fremde in ihrem Herzen ist.

Beim Arbeiten an “Pay Attention! Be Amazed” wurde Moore klar, wie sehr sie sich nach einer kollaborativen Umgebung sehnte. Ihre Lieder nahmen die Form an, die sie besitzen, sie klingen so reich und verdrießlich und triumphal, gerade weil die Crew um sie das Album in ganzer Fülle unterstützt hat.

Made in Canada, präsentiert von BreakOut West, mit der Unterstützung von FACTOR und der kanadischen Regierung

Artist Links: