Wie viel Wasserstoff verträgt die Kultur?

Wie viel Wasserstoff verträgt die Kultur?

Wie viel Wasserstoff verträgt die Kultur?

Das Hydrogen Creative Lab stellt sich vor


21. April

Panel @
Cinenova – Cine 3

Allen ist irgendwie klar, dass Wasserstoff wohl Teil unserer erneuerbaren Zukunft sein wird. Aber welche Rolle kann, soll oder muss die Kultur bei dieser Transformation spielen?

Das vorherrschende Narrativ des »Nachhaltigkeit bedeutet Verzicht und Verbot« lähmt und verlangsamt dringend notwendige Entwicklungen. Mehr denn je gilt es, neue Erzählungen und Erlebnisse zu entwickeln, die die gesamte Gesellschaft in diese Generationenaufgabe mit einbeziehen und erfahrbar machen, dass sie zu bewältigen ist. Der kulturelle Sektor kann dabei eine tragende Rolle spielen. Doch von einigen Pionieren abgesehen fehlt in der Breite das notwendige Handlungs- und Erfahrungswissen, um konkrete, spartenübergreifende Ansätze zum Einsatz von innovativer Wasserstoff-Technologie in der Kunst und in der Kultur- und Kreativwirtschaft flächendeckend umzusetzen. Hier setzt das Hydrogen Creative Lab (HCL) im Aktionsnetzwerk Nachhaltigkeit an – eine zentrale, spartenübergreifende Anlaufstelle für das Thema Wasserstoff in der Kreativwirtschaft.

Das HCL hat es sich zur Aufgabe gemacht, Wasserstoff-Pioniere zu identifizieren und mit interessierten Akteur:innen aus Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft zu vernetzen, bereits gemachte Erfahrungen aufzubereiten und zugänglich zu machen sowie zukünftige Kooperationen und Pilotprojekte zu initiieren, zu begleiten, zu dokumentieren und zu kommunizieren.

Presented by