VIVA LA VUCA #02 (Special)

VIVA LA VUCA #02 (Special)

VUCA ist ein Kunstwort aus den späten 1980er-Jahren. Das amerikanische Militär betitelte mit VUCA die unplanbaren Bedingungen des modernen Krieges: Selbstmord-Attentäter, Drohnenkrieg, Cyber-Terror, Straßenkampf. Heute, 30 Jahre später, sprechen auch alle anderen - Manager, Politiker, Soziologen, Berater - von einer VUCA-Welt. Das Akronym VUCA setzt sich zusammen aus den vier Begriffen Volatilität, Unsicherheit, Komplexität und Mehrdeutigkeit. In 10 kurzen Videos werden Vertreter*innen der deutschen Kulturbranche zu den Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie befragt, unter anderen Alexander Schulz (Reeperbahn Festival):

VIVA LA VUCA #2
Alexander Schulz hat sich in diesem Jahr mit seinem Reeperbahn Festival auf ein großes Experiment eingelassen und bewiesen, dass Livemusik unter Corona-Bedingungen möglich und unterhaltsam ist. Wirtschaftlich war das Ganze ein Flop. Alex stellt die Forderung des Ausgleichs an die Politik, denn Livemusik ist für ihn eine Gesellschaft stärkende, Werte vermittelnde und bereichernde Kunstform, für die man alles geben sollte.

Anfragen zu Konzept und Kooperationen bitte an VivaLaVuca@clubstiftung.de.


Fr 23.10 12:55

Add to Calendar