#copopcon21
News
BRANDS & MUSIC
BRANDS & MUSIC

Die Verbindungen von Marken und Musik werden immer enger und kreativer, die Kooperationen immer vielfältiger. Viele Marken haben Musiksponsoring fest in ihren Marketingstrategien verankert, die Nutzung von Musik und Songs in Werbung und Film nimmt zu, Influencer-Marketing im Musikumfeld ist ein selbstverständlicher Teil im Mix. Agenturen kreieren online und offline innovative analoge und digitale Formate, schaffen neue Plattformen und lassen neue Formen der Zusammenarbeit entstehen. Kurz: Die Kooperation von Musikwirtschaft und Werbeindustrie ist etablierter denn je zuvor. Und sie wird von den Fans voll akzeptiert – wenn sie denn gut gemacht ist und Mehrwert bietet. Im Idealfall entsteht also eine Win-Win-Win-Situation – für Künstler, für Marken und für die Fans.

Der Programmbereich BRANDS & MUSIC bringt am Donnerstag, dem 2. Mai 2019 alle zusammen, die zum Gelingen solcher wechselseitig bereichernden Kooperationen beitragen: Werber, Vermarkter, Medienmacher, Musiker, Rechteinhaber, die Musikindustrie und die werbetreibende Industrie. Einen ganzen Tag lang bieten wir Einblicke in die relevanten Themen und zeigen Cases, diskutieren mit Agenturen, Beratern, Unternehmen, Managern, Musikmachern über den Status Quo und die Zukunft der Verbindung zwischen Musik und Marken - Artists & Advertising.

Wir befassen uns mit der Frage, wie Musik im Allgemeinen und Werbemusik im Speziellen unsere Emotionen dirigiert. Wir schauen uns an, welche Interessen nicht nur geschäftlicher Art in Einklang gebracht werden müssen, wenn ein Song mit einem Clip oder ein Musiker mit einer Marke zusammenkommt. Wir erhalten Einblicke in die Musikstrategien großer internationaler Marken. Wir fragen, warum manche Marken plötzlich ihre eigenen Festivals veranstalten. Und wir untersuchen, wie Festivals selbst zur Marke werden, um als touristisches Ereignis wahrgenommen zu werden. Zum Finale hören wir den ersten interaktiven Song mit Sprachassistentin Alexa – und erfahren die Geschichte dahinter. Und wir bieten allen Teilnehmer*innen eine Plattform, um selbst neue Kooperationen einzugehen.

BRANDS & MUSIC WIRD VERANSTALTET VON DER AGENTUR LAUTSTARK IN KOOPERATION MIT DER C/O POP CONVENTION 2019.
DIGITAL MUSIC
DIGITAL MUSIC

Seit Beginn der Digitalisierung ist die Musikwirtschaft ein Treiber zentraler technologischer Entwicklungen und Trends, um neue Geschäftsmodelle und Erlösmöglichkeiten für Kreative zu entwickeln. Im Programmbereich DIGITAL MUSIC kommen am 2. und 3. Mai 2019 auf der c/o pop Convention 2019 Professionals aus Musikwirtschaft, Kreativwirtschaft und digitaler Wirtschaft zusammen, um zentrale Themen und Herausforderungen der Musikwirtschaft in digitalen Zeiten zu diskutieren. In verschiedenen Themenschwerpunkten werden neueste technologische Erkenntnisse, Entwicklungen und Visionen aus der Perspektive der Musikwirtschaft beleuchtet. Gleichzeitig sollen hier Handlungsempfehlungen für die Politik entwickelt werden, in denen die Kreativen und ihre Interessen im Mittelpunkt stehen.

Ein Schwerpunkt widmet sich der immer dringlicheren Notwendigkeit zur Innovation in der Musikwirtschaft. Zur Anregung präsentieren wir interessante neue Ideen und Cases aus den Bereichen Audio und Video, Labelarbeit, Datenmanagement und Künstliche Intelligenz. In einem Blockathon arbeiten wir selbst daran, frischen Wind in das Ökosystem der Musikwirtschaft zu bringen. Auch um neue Modelle zur Lizenzierung, die nicht nur von neuen Technologien, sondern auch von einem neuen Willen zur Zusammenarbeit getrieben sind, wird es gehen.

Wir untersuchen, wie Musiker digitale Plattformen wie Bandcamp nutzen können, um Einnahmen zu erzielen, und zeigen auf, wie Musikstreaming verbessert werden könnte, damit unterm Strich auch für die Urheber*innen etwas übrigbleibt. Wir zeigen auf, wie grüne Technologien Clubs und Festivals nachhaltiger machen können. Und wir bieten Zeit und Raum für den Austausch von Kreativen und digitalen Start-ups, Urhebern und Verwertern, Denkern, Machern und Usern.

EXCHANGE & CONNECT
EXCHANGE & CONNECT

Netzwerke sind die Hauptschlagadern im globalisierten Handlungs- und Arbeitsfeld von Kreativwirtschaft und Musikwirtschaft. Ob im lokalen oder transatlantischen Beziehungsgeflecht von Musikschaffenden und Musikkonsumenten, von Wirtschaft und Politik, von Institutionen und Unternehmen – mehr denn je kommt es auf den Austausch von Wissen und Information an.

Im Rahmen von EXCHANGE & CONNECT präsentieren wir bei der c/o pop Convention 2019 Beispiele, wie Netzwerke Themen besetzen und bearbeiten, wie sie dazu genutzt werden, Interessen zu artikulieren und zu verbreiten, und wie sie neue Ideen und mitunter auch neue Wertschöpfungen generieren.

Dabei geht es am 2. und 3. Mai 2019 u.a. um diese Themen: Welche Bedeutung hat die Nachtökonomie für Städte und Regionen? Brauchen wir neben der Kulturpolitik auch eine Nachtpolitik, und wie könnte diese aussehen? Wie können wir von einer Verhinderungs- zu einer Ermöglichungsstrategie kommen? Welche Konzepte gibt es, um Live-Music-Venues vor der Gentrifizierungsspirale zu schützen? Sind Live-Clubs Kulturgut und somit schützenswert? Wie können Netzwerke klug genutzt werden, um die richtigen Weichen zu stellen?
NEW TALENT
NEW TALENT

Musik erfolgreich in die Welt zu bringen, genauer: in die Welt der Medien und der sozialen Netzwerke, in die Shops, in Clubs und Konzerthallen – das ist der Job von MusikmanagerInnen, BookerInnen und -PromoterInnen oder LabelbetreiberInnen. Aber nicht jeder Musiker und jedes kleine Label kann all diese Profis für sich arbeiten lassen, sondern muss in Eigenregie diese Jobs übernehmen. Kein einfaches Unterfangen, wollen die meisten doch vor allem eines: ihre Musik machen. Daher können grundlegende Kenntnisse aus der und über die Musikbranche nicht schaden, und auch Kontakte zu ihr wollen geknüpft und gepflegt werden.

Im Programmstrang NEW TALENT wird am Freitag, dem 3. Mai 2019 im Rahmen der c/o pop Convention erneut praktisches Branchenwissen vermittelt, werden Netzwerke etabliert und Hilfestellungen geboten. Hier bekommt ihr von erfahrenen Profis Wissen und Tipps vermittelt und erfahrt ganz konkret, wie ihr effektiv eure Musik promoten und vermarkten könnt.

NEW TALENT WIRD VERANSTALTET VON POPNRW – NACHWUCHSFÖRDERUNG FÜR JUNGE MUSIKER IN NRW UND VUT WEST IM RAHMEN DER C/O POP CONVENTION 2019.

24. April: New Talent Day
24. April: New Talent Day

Die c/o pop Convention bekommt einen Extra-Tag! Zusätzlich zum Programm am 22. und 23. April haben wir am 24. April unseren New Talent Day, an dem wir spannende Expert Sessions und Breakout Sessions anbieten. Der Großteil des Convention-Programms läuft nicht im Stream, sondern findet exklusiv in unserer Convention-Plattform statt.

Der Livestream am 22. und 23. April ist kostenlos und barrierefrei ohne Anmeldung auf unserer Webseite zugänglich. Für die Plattform ist eine Registrierung notwendig, aber auch hier ist alles kostenlos. Den Link und Infos zur Anmeldung findet ihr hier.

popNRW unterstützt Nachwuchsbands in Nordrhein-Westfalen und macht die regionale Musikszene international sichtbar. Der Programmbereich New Talent wird im Rahmen der c/o pop xoxo in Kooperation von popNRW – Nachwuchsförderung für junge Talente aus NRW, dem VUT West und der c/o pop Convention ausgerichtet. Er findet 2021 zum fünften Mal statt und hält Wissen und Tipps von erfahrenen Profis für junge Künstler*innen und Bands bereit.


Ralph Christoph (c/o pop Convention):
"Als wir vor fünf Jahren in Kooperation mit popNRW und dem VUT West das 'New Talent'-Programm erstmals durchgeführt haben, wurde eine Bedarfslücke bei der Unterstützung und Weiterbildung des popkulturellen Nachwuchses in NRW geschlossen. Heute ist das Programm fester Bestandteil der c/o pop Convention und vermittelt jungen Künstler*innen und Kreativen professionell Hilfestellungen auf ihrem Weg zur einer erfolgreichen Karriere."


Arnd Sünner (VUT West):
"Wir sind der VUT West. Als Verband unabhängiger Musikunternehmer*innen zählen wir neben Plattenfirmen, Musikverlagen, Musikproduktionsfirmen und Managements, auch sich selbst vermarktende Künstler*innen zu unseren Mitgliedern. Wir unterstützen die Nachwuchsförderung und bieten unabhängige Hilfestellung und Beratung für junge Künstler*innen, die sich zurecht finden müssen in einer Branche, die sich stetig im Wandel befindet. Die Zusammenarbeit mit popNRW und der New Talent Day sind die beste Möglichkeit, Branchenwissen zu vermitteln, Netzwerke zu etablieren und junge Künstler*innen mit erfahrenen Profis zusammen zu bringen. Wir freuen uns, auch in diesem Jahr 2021, den New Talent Day gemeinsam mit popNRW durchführen zu dürfen."


Linn Meissner (popNRW):
"Wir freuen uns darüber, gemeinsam mit dem VUT West bereits zum fünften Mal den Workshop-Tag 'New Talent' im Rahmen der c/o pop Convention auszurichten! Bei New Talent wird praktisches Branchenwissen vermittelt, werden Netzwerke etabliert und Hilfestellungen für den Nachwuchs geboten. Hier bekommt ihr von erfahrenen Profis Wissen und Tipps vermittelt, die euch bei der Professionalisierung weiterhelfen. In den Breakout Sessions könnt ihr gezielt in den Austausch kommen und gegebenenfalls sogar selbst aktiv werden."

c/o pop xoxo 2021: Neue Formate
c/o pop xoxo 2021: Neue Formate

Erneut mixen wir interaktive Live-Formate mit Konzerten und präsentieren euch das Ganze als spannendes Event mit viel Special-Content und aufregenden Challenges. Im Convention-Programm werden wieder viele Expert*innen über die aktuellsten Branchen-Themen sprechen und zur Diskussion anregen. NEU: Das Convention-Programm bekommt zwei neue Formate: Keynotes und Interviews werden neben Talks, Expert Sessions, Breakout Sessions und Specials unser Programm kurz und zielgerichtet bereichern - geballter Input von namhaften Speaker*innen für Zwischendurch! Was die einzelnen Formate sind, erfahrt ihr hier:

Talk: Mehrere Speaker*innen diskutieren gemeinsam über das Titel-Thema

Interview: Eine Expertin oder ein Experte werden von einem Moderator zum Titel-Thema im Zweiergespräch befragt.

Keynote: Eine Expertin oder ein Experte gibt eine kurze Einführung in das Titel-Thema - also ein Impuls-Vortrag.

Expert Session: Hier gibt eine oder geben mehrere Speaker*innen detaillierten Input zum Titel-Thema - quasi eine längere Keynote.

Breakout Session: Dies sind unsere Online-Workshops. Abseits des Streams wird in kleinen Gruppen zum Titel-Thema gearbeitet. Hier ist eine Anmeldung erforderlich, da die Plätze begrenzt sind.

Special: Specials sind Formate wie Lesungen, Preisverleihungen, Format-Mischungen, etc.

Die Convention-Zentrale 2021
Die Convention-Zentrale 2021

Die Convention-Zentrale wird 2021 im WandelWerk aufschlagen! Vom 22. bis zum 24. April senden wir hier das Convention-Programm live in den Stream auf der Webseite in in der Plattform.

Mitten in der Corona-Krise hat der KLuG e.V. in einem ehemaligen Autohaus zwischen Köln-Ehrenfeld und Köln-Nippes ein Pop-up-Transformationszentrum für den sozial-ökologischen Wandel aufgebaut. Auf 4.802 Quadratmetern bietet es u.a. mit Co-Working-Bereich, Kreativwerkstatt, Gewächshaus, Kulturveranstaltungen und Café Raum für individuelles Empowerment, Vernetzung und gesellschaftliches Miteinander - und ist damit der perfekte Ort für unsere Convention. Herzstück des WandelWerks ist das Stadtlabor, in dem gemeinsam mit Zivilgesellschaft, Nachbarschaft, Engagierten, Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung und Politik Visionen für die menschen- und klimagerechte Stadt von Morgen entwickelt, umgesetzt und für alle erlebbar gemacht werden. Zivilgesellschaftliches Engagement, alternatives Wirtschaften, kreative Entfaltung und soziale Begegnungen verschmelzen an diesem Ort und werden in zukunftsweisende Konzepte übersetzt. Genau deshalb fühlen wir uns im WandelWerk richtig wohl, denn auch wir wollen zukunftsorientiert sein und da gehören Wandel und Veränderung einfach dazu.

Klickt hier für einen Blick ins WandelWerk!


TINCON x c/o pop Convention
TINCON x c/o pop Convention

Abgesagte Festivals. Konzerte auf Balkonen. Exklusive Livestreams auf Twitch. Welche Rolle spielt Popkultur, wenn die Welt still steht? Und wie rezipiert die junge Generation Musik in Pandemiezeiten? Liegen hier die Donations für die Kulturszene begraben? TINCON, die Konferenz für digitale Jugendkultur schickt der c/o pop Convention auch 2021 wieder das, was sie am besten kennt: Junge Menschen und Infos über das Netz. In ihren Talks erklären die TINCON-Experteens Älteren und der Musikbranche aktuelle Streaming-Trends der Gen Z. Als interdisziplinäres Event für digitale Jugendkultur vermittelt die TINCON Medienkompetenz und gesellschaftliche Teilhabe in einem breiten Themenspektrum, das die gesamte junge, digital aufgewachsene Generation der 13- bis 25-Jährigen erreicht. Im c/o pop xoxo Livestream 2021 präsentiert die TINCON zwei tolle Talks: No matter what the crisis is – Wie Corona unser Verhältnis zu Musik verändert mit Sofia Hoffmeister und How to Twitch & Music mit Robin Seiler.

VUT Indie Days Köln #2
VUT Indie Days Köln #2

Die VUT Indie Days Köln finden 2021 zum zweiten Mal in Kooperation mit der c/o pop Convention statt. Der VUT e.V. präsentiert mehere Programmpunkte für unseren c/o pop xoxo Livestream im April.

Zu den ersten bestätigten Speaker*innen der VUT Indie Days Köln zählen u.a. Helen Smith (Executive Chair, Impala), Will Page (Author, Visiting Fellow at London School of Economics and Former Chief Economist at Spotify and PRS for Music), Bas Grasmayer (Strategist in music & culture), Sammy Andrews (CEO, Deviate Digital), Vickie Nauman (CEO, CrossBorderWorks), Houwaida Goulli (Künstlerin bei houaïda, freie Künstler*innenberaterin und Produktmangerin bei recordJet), Frank Spilker (Musiker und Autor, Die Sterne, VUT-Vorstandsmitglied), Aida Baghernejad (freie Journalistin und Promovendin der Europäischen Ethnologie an der HU Berlin)

Auf dem Programm der 2. VUT Indie Days Köln stehen u.a. folgende Themen:

Will Page & Helen Smith: New dynamics of the long tail
Will Page, ehemaliger Chefökonom bei Spotify und PRS for Music, spricht mit IMPALAs Executive Chair Helen Smith über die Verdrängung bestehender Geschäftsfelder durch technologischen und wirtschaftlichen Wandel. Die Grundlagen neu zu denken, ist der Schlüssel zu einer nachhaltigen Zukunft für unsere Branche. Pages erstes Buch „Tarzan Economics: Eight Principles for Pivoting Through Disruption“, das im Mai veröffentlicht, zeigt anwendbare Lernbeispiele von Starbucks, Tupperware bis Groucho Marx.

Streaming 2021 – Auf dem Weg zum optimalen Vergütungsmodell?
Die Diskussion über alternative oder parallele Künstler*innenvergütung auf Streaming-Plattformen nimmt Fahrt auf. Auf die Suche nach neuen Modellen und einem nachhaltigen Ökosystem, das für Künstler*innen und ihre Partner*innen funktioniert, um zukünftig die Chancen, Vielfalt und Einkommen für alle in der Wertschöpfungskette zu verbessern, begeben sich Bas Grasmayer (Strategist in music & culture), Sammy Andrews (CEO, Deviate Digital) und Vickie Nauman (CEO, CrossBorderWorks)

Multi-Issue Lives – Intersektionalität und Musikbranche (präsentiert von VUT Music Industry Women)
Der Begriff "Intersektionalität" beschreibt die Überschneidung von verschiedenen Diskriminierungsformen in einer Person. Auch gängige Musikbranchen-Praktiken bringen unterschiedliche Diskriminierungsarten zutage. Welchen Stellenwert hat Intersektionalität überhaupt in der Popkultur? Welche Ungerechtigkeiten gibt es im System Musikwirtschaft und wie kann unterrepräsentierten Künstler*innen und Akteur*innen mehr Aufmerksamkeit verschafft werden?

Das Musikuniversum
Hörer*innen, Musiker*innen, Musiklabels, Verlage, Radiosender, Streaming-Dienste, Plattenläden, Konzertveranstalter*innen und Verwertungsgesellschaften – sie alle sind Teil des Musikuniversums. Darüber hinaus gibt es aber noch zahlreiche andere Planeten. Das Musikuniversum gibt einen Überblick über die wichtigsten Elemente und Akteur*innen des Systems "Musikbranche". Es zeigt welche Beziehungen die Planeten untereinander haben und beantwortet letztlich eine ganz zentrale Frage: Wer bezahlt eigentlich wen?


VUT-Geschäftsführer Jörg Heidemann über die VUT Indie Days Köln 2021:
"Pandemie, der Streit ums Urheberrecht, neue Entwicklungen im Streaming-Markt, Diversität, alte und neue Bündnisse, Nachhaltigkeit sowie Kultur und Kreativwirtschaft als Klebstoff der Gesellschaft – ein bunter Strauß an Themen und in all dem spielen Künstler*innen und ihre Partner*innen aus der Musikwirtschaft eine zentrale Rolle. Um uns untereinander noch besser auszutauschen, erweitern wir auch 2021 unseren alljährlichen Branchentreff im Rahmen des Reeperbahn Festivals und freuen uns, mit den VUT Indie Days Köln erneut bei der Sonderedition der c/o pop dabei zu sein."

​Qualität im Web: Grimme Online Award
​Qualität im Web: Grimme Online Award

Zur publizistischen Qualität im Internet trägt oft auch Musik bei. Die Nominierungen für den Grimme Online Award 2021 werden live in unserem c/o pop xoxo Stream im April bekannt gegeben und vorgestellt. Der Grimme Online Award wird 2021 zum 21. Mal vom Grimme-Institut verliehen und ist eine perfekte Ergänzung unseres Programmstrangs DIGITAL MUSIC. Denn seit Beginn der Digitalisierung ist die Musik ein Treiber zentraler technologischer Entwicklungen und Trends im Netz, was sich auch im Grimme Online Award abbildet.

Network the Networks Germany
Network the Networks Germany

Vernetzung von Frauen* Musik-Netzwerken in Deutschland

"Network the Networks Germany" ist ein dezentral produziertes Netzwerktreffen und eine Plattform für alle FLINT* Netzwerke in der Musik, dass den nationalen Austausch und Wissenstransfer zwischen den aktuell ca. 50 bundesweit sowie regional agierenden Frauen* Musik-Netzwerken, Kollektiven und Akteurinnen* erreichen möchte. Die Veranstaltung basiert auf einer Idee von Mirca Lotz und wird von Music* Women Germany umgesetzt. Es wird im Rahmen der c/o pop Convention als Satellit am 21. April stattfinden.

Die ersten Programmpunkte sind:
- Songwriters Feedback-Sessions mit Alin Coen & Visibility Breakfast Berlin
- Action Against Abuse Alliance: Mixer & Think Tank presented by Keychange
- Lost in Bytes & Beats with Alligator Gozaimasu
- How to Feministisches Label mit Ladies & Ladys Label
- Pandemic Support Group with Mary Ocher of the Underground Institute

Viele Netzwerke verfügen über langjährige Erfahrung, über Best Practices, die auch für andere Netzwerke von Interesse wären – wenn sie davon wüssten. "Network the Networks" will diese Lücke schließen und einen Austausch anregen. Was können die Netzwerke voneinander lernen? Und wie können Netzwerke Ressourcen bündeln und für mehr Chancengleichheit für Frauen*, nicht binäre- und trans* Personen in der Musik sorgen?

Die Netzwerke können über einen offenen Call for Participation Themen und Einzelformate vorschlagen, z.B. in Form von Talks, Workshops, Listening Sessions, Think-Tanks u.w.m.; alle Formate werden dezentral kuratiert und produziert und über eine gemeinsame Website ausgespielt. Dabei ist es allen selbst überlassen, ob sie lieber Jitsi, Zoom, Airmeet oder eine andere Plattform nutzen möchten. Über eine digitale Pinnwand gibt es im Vorfeld die Möglichkeit für die eigenen Formate andere Netzwerke, als Partnerinnen zu gewinnen und diese gemeinsam zu konzipieren und durchzuführen. Der Austausch und die Vernetzung sowohl von Musikerinnen* als auch Musikindustrie Frauen* soll zudem gefördert werden, z.B. durch virtuelle Get-togethers in der 2D Welt von WorkAdventure. Neben den beschriebenen Konferenz- und Netzwerkformaten gibt es auch Raum, um gemeinsam Musik und Kunst nicht nur zu erleben, sondern auch zu erschaffen.

Die Website wird zudem allen Netzwerken und Kollektiven die Möglichkeit bieten, sich und ihre Arbeit darzustellen und so für mehr Sichtbarkeit für sich zu sorgen. Mit dem Austausch, der bei den (Inter-) Nationalen Netzwerktreffen begonnen wird, wird gleichzeitig eine nachhaltige Anlaufstelle für Allianzen geschaffen.

Für den Herbst ist ein internationales Netzwerktreffen geplant.

Diese Maßnahme wird umgesetzt in Kooperation mit dem Reeperbahn Festival im Rahmen des Projektes zur "Stärkung des Standortes Deutschland für Musikkultur und Musikwirtschaft - Reeperbahn Festival 2020, Diversität, Internationalisierung, Gender Equality, Exzellenz und Vernetzung". In Kooperation mit Music Women* Germany und der c/o pop Convention im Rahmen der c/o pop xoxo 2021. Danke an Katapult für Website und Logo Design, Geek Space 9 für die Umsetzung der 2D Welt und Safe The Dance für die Unterstützung im Bereich Code of Conduct und digital safer space!

Transformationsmanager:in Nachhaltige Kultur
Transformationsmanager:in Nachhaltige Kultur

Zum Auftakt der c/o pop xoxo 2021 am 22. April ist Jacob Bilabel mit der Einführungsveranstaltung zur Weiterbildung "Transformationsmanager:in Nachhaltige Kultur", die das Aktionsnetzwerk Nachhaltigkeit anbietet, bei uns zu Gast. Bei der notwendigen Transformation zu einer klimagerechten Gesellschaft spielen der Kultur- und Mediensektor eine entscheidende Rolle. Um jedoch diese Rolle auszufüllen, gibt es den Bedarf nach Expert:innen, die beratend bei Kultur- und Medienproduktionen mitwirken. Das Aktionsnetzwerk Nachhaltigkeit in Kultur und Medien hat zusammen mit seinen Partner:innen IHK Köln, Energieagentur.NRW und c/o pop Convention ein Weiterbildungsangebot geschaffen, um motivierte Akteur:innen dabei zu unterstützen, diese transformative Rolle anzunehmen und auszufüllen. Ziel der Weiterbildung Transformationsmanger:in Nachhaltige Kultur ist es, Handlungswissen zu vermitteln, wie Kulturstätten und Medienproduktionen den Weg zu mehr Nachhaltigkeit beschreiten können. Neben der Wissensvermittlung dient das Angebot zudem der Vernetzung von Akteur:innen untereinander. Absolvent:innen werden dadurch in die Lage versetzt, mit ihrem Wissen als Transformationsmanager:innen und Nachhaltigkeitsbotschafter:innen Prozesse und Projekte in Institutionen anzustoßen und durchzuführen, die Vorbildcharakter für die Branche und darüber hinaus für eine klimagerechte Gesellschaft haben.

Infos und Anmeldung: https://aktionsnetzwerk-nachhaltigkeit.de

Unsere Partner*innen
Unsere Partner*innen

Das Convention-Programm der c/o pop xoxo 2021 kann natürlich nur mit der Unterstützung von starken Partner*innenrealisiert werden. Bis jetzt sind wieder mit dabei: der VUT für die zweiten VUT Indie Days Köln, pop NRW und VUT West für das New Talent-Programm, die TINCON und das Centre National de la Musique (ehemals Le Bureau Export), die mit ihren umfassenden Kenntnissen der Musikbranche die richtigen Expert*innen mit uns zusammenbringen. Außerdem wird das Grimme Institut am 22. April bei uns live im Stream ihre Nominierten für den Grimme Online Award in den vier Wettbewerbskategorien Information, Wissen und Bildung, Kultur und Unterhaltung sowie Spezial bekannt geben. Wir sind gespannt und freuen uns sehr über die Weiterführung der langjährigen Zusammenarbeit!

Hochschul-Kooperationen
Hochschul-Kooperationen

Als Branchentreff für Musikwirtschaft, Kreativwirtschaft und digitale Wirtschaft möchte die c/o pop Convention nicht nur Professionals zusammenbringen, sondern explizit auch die Profis von morgen erreichen. Deswegen sprechen wir jedes Jahr neue Hochschulen an und veranstalten gemeinsam Events während der c/o pop Convention.

In diesem Jahr planen wir nochmal ein virtuelles Festival, da Corona uns weiter begleitet. Auch in dieser Form leisten die Hochschul-Kooperationen einen wichtigen Beitrag zu unserem Musik- und Wortprogramm. So kooperieren wir erneut mit dem Folkwang Institut für Pop-Musik (Bochum). Die Kooperation umfasst Konzerte und Breakout Sessions.

Weitere Infos folgen bald!

c/o pop on YouTube
c/o pop on YouTube

Das war unsere c/o pop xoxo Special Edition im Oktober 2020. Das gesamte Programm ist weiterhin online! Klickt euch durch unseren YouTube-Channel und schaut euch nochmal die vielen wundervollen Konzerte und die spannenden Talks und Sessions an. News zum Programm in 2021 gibt es im Januar!

c/o pop x Keychange
c/o pop x Keychange

Das c/o pop Festival und die c/o pop Convention haben sich der Keychange Initiative angeschlossen – wir setzen uns damit das Ziel, bis 2022 ein ausgewogenes Geschlechterverhältnis sowohl auf den Festivalbühnen als auch bei der Convention zu erreichen. Und dieses Ziel haben wir mit c/o pop xoxo bereits erreicht – sogar überschritten: Im Festival-Programm ist das Geschlechterverhältnis ungefähr ausgeglichen, im Convention-Programm sind 65% der Speaker*innen weiblich, 35% männlich. Und auch unser Team hat mehr Ladies als Gents vorzuweisen.

Die von der britischen PRS For Music Foundation 2017 ins Leben gerufene Keychange Initiative bezog sich zunächst auf Musikfestivals – über 180 internationale Festivals haben sich hier bislang angeschlossen. Ab September 2019 wird die Absichtserklärung zur Geschlechtergleichheit auf angrenzende Bereiche in der Musikwirtschaft wie Recorded Music, Publishing oder Musikradio ausgeweitet. Die EU-Kommission hat das nun unter der Leitung des Reeperbahn Festivals stehende Programm dafür bis 2023 mit 1,4 Millionen Euro ausgestattet. „Seit Jahren diskutieren wir in geschützten Räumen über die Unterrepräsentanz von Frauen im popkulturellen Kontext. Dabei gibt es so viele Frauen, die großartige Musik machen oder auch ein feines Gespür für das Business haben. Einzig in ihren Erfolgen schlägt es sich nicht nieder. Männer dominieren nach wie vor die Kunst und ihren Markt. Die Initiative Keychange birgt die Riesen-Chance, dieses Ungleichgewicht aufzuheben“, so die frischernannte Keychange-Botschafterin Joy Denalane. Noch mehr als in den vorangegangenen Jahren strebten wir für die c/o pop Convention 2020 einen hohen Anteil von Frauen unter unseren Speaker*innen an – die 50:50-Quote wollten wir gemäß Vereinbarung mit Keychange bis spätestens 2022 erreichen. Das haben wir bereits 2020 geschafft!

We are Europe Faces 2020
We are Europe Faces 2020

Die neuen We are Europe Faces für 2020 sind online - und vier davon sind Teil der c/o pop Convention 2020! Nominiert werden Personen, die uns durch ihr Talent, ihr Engagement und ihre Überzeugungen inspirieren. Die Künstlerin Portrait XO (Factory Berlin), der Mitbegründer von teenage engineering, David Möllerstedt, der Musikprogrammchef des Radiosenders WDR COSMO, Francis Gay sowie die Gründerin und Kuratorin des ART@TECH Art Festivals, Victoria Blechman-Pomogajko, wären im April bei der c/o pop Convention 2020 aufgetreten, die wir aufgrund der Coronavirus-Pandemie leider absagen mussten. Wir arbeiten bereits mit Hochdruck am Programm für den Oktober-Termin und hoffen, dass diese vier Persönlichkeiten weiter mit dabei sind.

Alle Infos zu We are Europe gibt es hier: http://weare-europe.eu

AI Song-Contest und Preisverleihung
AI Song-Contest und Preisverleihung

PREMIERE: ERSTER DEUTSCHER AI SONG-CONTEST UND PREISVERLEIHUNG

In diesem Jahr wird im Rahmen von der c/o pop xoxo erstmalig die DIANA verliehen. Ausgenzeichnet werden Musiker*innen, die im Zusammenspiel mit der AI-Software Boomy sowie anderen Open Source Lyric-Generatoren Songs geschrieben und produziert haben. Die Veranstaltung gliedert sich auf in das DIANA Songwriting-Camp und die DIANA Preisverleihung, auf der die Gewinner*innen ermittelt und erstmalig mit der DIANA ausgezeichnet werden. Ziel ist es, den kreativen und spielerischen Dialog zwischen Musiker*innen und AI-Software aktiv zu fördern.

WIR FREUEN UNS AUF EURE BEWERBUNGEN!

Alles was für die Teilnahme zählt, sind eure Fähigkeiten als Songwriter*in, eure Kreativität und eure Neugier. Ihr werdet vor Ort in kleine Teams eingeteilt und gut verständlich von unseren AI-Expert*innen auf den Dialog mit den Anwendungen vorbereitet. Vorkenntnisse im Umgang mit AI Software sind NICHT erforderlich!

WANN FINDET DIE VERANSTALTUNG STATT UND WIE BEWERBE ICH MICH?

Das DIANA Songwriting-Camp findet am 20. Oktober 2020 in Köln statt – natürlich unter pandemiegerechten Bedingungen. Bewerben könnt ihr euch bis 25. September 2020. Die Preisverleihung wird im Rahmen des c/o pop xoxo Programms am 23./24. Oktober gestreamt.

Alle Infos findet ihr hier.

DIANA wurde konzipiert von Jovanka v. Wilsdorf, produziert von Ralph Christoph, Jovanka v. Wilsdorf und Karla König.

c/o pop xoxo Breakout Sessions
c/o pop xoxo Breakout Sessions

Als Konferenz mit Fokus auf Networking bietet die c/o pop Convention neben dem Streaming-Programm im April zusätzlich einzelne Workshops an, die online stattfinden. In diesen Breakout Sessions kannst du in einer kleinen Gruppen zu einem Thema arbeiten – fast wie in einem normalen Workshop. Erste Themen veröffentlichen wir bald!

2020 hatten wir diese Themen dabei:

Empowerment: Frauen* im Musikbusiness - Safe Space mit Shanice Ruby Bennett (Musikerin) und Bianca Hauda (Kulturjournalistin)

Mindset als Erfolgsfaktor für Musiker*innen - eine Einführung mit Corinna Jacke (SOUNDSGOOD Music Agency)

Selbstzweifel loslassen für Musiker*innen mit Melina Paetzold (Musikerin & Coach)

What's your Story? mit Niloufar Behradi-Ohnacker (Digital Coaching Academy)

TikTok als Marketing-Plattform für Musiker*innen mit Andreas Hänisch (TikTok)

Best Practices – Gender Equality mit Mirca Lotz ([fwd:like waves])

How to: Female Looks - Visuelle Identitäten von Musikerinnen* im Pop mit Tanja Godlewsky (Institut für Pop-Musik der Folkwang Universität der Künste)

Alle Akkorde und wann du welchen benutzen solltest - Ein Crashkurs in Harmonielehre für Pop-Musiker*innen mit Gregor Schwellenbach (Institut für Pop-Musik der Folkwang Universität der Künste)

Songwriting: Das kann man studieren? mit Stephan Scheuss, Anikó Kanthak, Christoph Rieger (alle Hochschule für Musik und Tanz Köln) und Marlena Kressin (Musikerin)

Apply now! Fördermöglichkeiten der Initiative Musik für Musiker*innen mit Julia Waldmann und Anne Rodewald (Initiative Musik)

Beratungssession: Die Sache mit Deiner Versicherung mit Jörg Fallmann (Mannheimer Versicherung AG)

Coming out as a theme in pop culture mit Zeynep Alpay (Visual Artist & Activist)
(Sprache: Englisch)

FuturePulse - Predicting the unpredictable mit Saki Markovic (Playground Music), Daniel Johansson (Soundtrack Your Brand) und Gonçal Calvo (BMAT)
(Sprache: Englisch)

How to sync in G/S/A mit Pia Hoffmann (Musikberatung, Copyright Clearance, Music Supervising)
(Sprache: Englisch)

c/o pop xoxo Convention Online-Ticket
c/o pop xoxo Convention Online-Ticket

Als Konferenz mit Fokus auf Networking bietet die c/o pop Convention neben dem Streaming-Programm im Oktober zusätzlich einzelne Workshops an, die online stattfinden. In diesen Breakout Sessions könnt ihr in kleinen Gruppen zu einem Thema arbeiten – fast wie sonst auch. Wie ihr euch für die Breakout Sessions anmelden könnt, erfahrt ihr bald hier.

c/o pop xoxo New Talent-Programm
c/o pop xoxo New Talent-Programm

Das New Talent-Programm der c/o pop Convention hält Wissen und Tipps von erfahrenen Profis für junge Künstler*innen und Bands bereit. Diese Themen sind dabei, weitere folgen Mitte Oktober:

Mindset als Erfolgsfaktor für Musiker*innen - eine Einführung mit Corinna Jacke, SOUNDSGOOD Music Agency


What's your Story? mit Niloufar Behradi-Ohnacker, Digital Coaching Academy


Fehler - Fallen - Videos mit Anne Schulte, Videojournalistin


How to: Female Looks - Visuelle Identitäten von Musikerinnen* im Pop mit Tanja Godlewsky, Institut für Pop-Musik der Folkwang Universität der Künste


Alle Akkorde und wann du welchen benutzen solltest - Ein Crashkurs in Harmonielehre für Pop-Musiker*innen mit Gregor Schwellenbach, Institut für Pop-Musik der Folkwang Universität der Künste


Breaking down the process: a human’s role in creativity with AI (Sprache: Englisch) mit Portrait XO, Singer, Songwriter, Producer and Creative Director bei Factory Berlin


How to Patreon - Membership success and reliable monetization opportunities for the creative industry (Sprache: Englisch) mit Sarah Kockler & Ronny Krieger, Patreon


Apply now! Fördermöglichkeiten der Initiative Musik für Musiker*innen mit Julia Waldmann und Anne Rodewald, Initiative Musik


Der Programmbereich New Talent wird im Rahmen der c/o pop xoxo in Kooperation von popNRW – Nachwuchsförderung für junge Talente aus NRW, dem VUT West und der c/o pop Convention ausgerichtet.

Versicherung für Musiker*innen
Versicherung für Musiker*innen

Klar, Versicherungen sind wichtig. Aber das Thema nervt. Gefühlt zu undurchsichtig, komplex und kleingedruckt und überhaupt, wem vertraut man?

Corona ist für Musiker*innen nicht gerade ein Gewinnbringer, aber es schafft immerhin Zeit, sich mit Themen zu beschäftigen, die im stressigen Alltag allzu oft zum Dauerbrenner auf der To-Do-Liste werden: Zum Beispiel das Thema Versicherung. Wie versichere ich mein Equipment nachts im Auto? Gibt es spezielle Berufshaftpflicht- oder Unfallversicherungen für Musiker*innen? Gibt es! Und Jörg Fallmann kennt sie. Er ist seit 1996 als Versicherungskaufmann tätig und außerdem ein wirklich guter Typ. Alles, was du über das Thema MusikerInnen-Versicherung wissen solltest, erklärt dir Jörg in der Länge einer (heißen) Tasse Kaffee. Buch‘ dich jetzt zu einer ca. zwanzigminütigen 1:1 Beratungssession via Zoom ein.

Die Beratungen à 20 Minuten finden in folgenden Zeitfenstern statt:

Donnerstag 22.10.2020: 11:30 bis 12:30 Uhr
Freitag 23.10.2020: 15:00 bis 17:00 Uhr
Samstag 24.10.2020: 14:00 bis 15:00 Uhr

Präsentiert von I'M SOUND - Versicherung für Musik am Stromkreis.

Die Breakout Sessions laufen nicht im Stream und sind nur mit Anmeldung zugänglich (die Anzahl der Plätze ist limitiert). Für die Anmeldung benötigst du das kostenlose c/o pop xoxo Convention Online-Ticket. Nach der Registrierung beim Online-Ticket erhältst du den Zugang zu unserer Delegates Database, in der du dich einerseits für die Breakout Sessions anmelden und andererseits mit anderen Teilnehmer*innen vernetzen und austauschen kannst.

Hier geht’s zum Online-Ticket: http://bit.ly/xoxoonlineticket

c/o pop xoxo - FAQ
c/o pop xoxo - FAQ

c/o pop xoxo – Hugs & Kisses from Cologne! Analog und digital, in Köln und in der Welt. Eine Special Edition des c/o pop Festivals und der c/o pop Convention. Die wichtigsten Fakten auf einen Blick:

WAS IST DIE C/O POP XOXO?

Die c/o pop xoxo ist eine Sonderedition des c/o pop Festivals und der c/o pop Convention für das Jahr 2020, da wir unsere für April geplanten Veranstaltungen coronabedingt nicht durchführen konnten.


4 TAGE, 1 STREAM, FESTIVAL & CONVENTION-PROGRAMM

Vom 21. bis zum 24. Oktober könnt ihr hier auf unserer Webseite mit unserem neuen, digitalen und interaktiven Festival- und Convention-Konzept virtuelle Hugs & Kisses empfangen!


KEIN GANZ NORMALER FESTIVALSTREAM

So traurig wir die Absage des regulären Festivals und der Convention fanden – wir sehen die Sonderedition als Chance, um inhaltlich, konzeptionell, kommunikativ und technisch neue Möglichkeiten auszuloten. c/o pop xoxo kombiniert ganz pandemiegerecht Live-Events mit neuen digitalen und interaktiven Formaten. Das experimentelle Konzept umfasst Konzerte, Interviews und Highlights eurer Lieblingsacts, spannende Talks zur aktuellen Lage, Workshops für junge Musiker*innen, Aktivitäten auf unseren Social Media-Kanälen, und und und. Es werden über 120 Programmpunkte!


ABWEICHENDES PROGRAMM

Unser vielfältiges internationales Programm kann leider nicht 1:1 wie für April geplant nachgeholt werden. Dafür fokussieren wir uns im Oktober auf den Kerngedanken unserer Arbeit: die Förderung des popmusikalischen Nachwuchses. Wir präsentieren euch Newcomer aus Köln und NRW, Kooperationen aus Deutschland und Europa. Unser pandemiegerechtes Programm veröffentlichen wir Mitte September.


NEUE LIEBLINGSLOCATIONS

Entdeckt neue Locations: von der Dachterrasse mit Dom-Blick über pompöse Musiksäle bis hin zum Schrottplatz und Papageienhaus ist alles dabei - nicht zu vergessen unsere neue Zentrale, das HERBRAND's ehrenfeld.


KONZERTE LIVE ERLEBEN?

Falls Corona es zulässt, präsentieren wir auch Livekonzerte und verlosen Tickets via Facebook und Instagram. Folgt uns einfach!


CONVENTION LIVE ERLEBEN?

Die c/o pop Convention ist eine Konferenz für Professionals aus der Musik- und Medienbranche sowie für junge Künstler*innen, die am Anfang ihrer Karriere stehen. Darum bieten wir unseren Besucher*innen regulär viele Panel-Diskussionen, Talks, Interviews und Workshops, um aktuelle Themenfelder der Branche zu beleuchten, Probleme aufzudecken und spezifisches Know-How weiterzugeben. Darüber hinaus bietet die Convention immer viel Raum und Zeit zum Vernetzen. Da diese Art des Zusammentreffens derzeit nicht möglich ist, verlagern wir auch unser Convention-Programm ins World Wide Web. Panels, Talks und Interviews werden live in den Streams gezeigt. Darüber hinaus gibt es sogenannte Breakout Sessions, das heißt Workshops, die abseits vom Stream über eine Videocall-Software stattfinden. Hier könnt ihr intensiv zu bestimmten Themen arbeiten, fast wie in normalen Workshops.


TICKETS

Für die c/o pop xoxo gibt es keine Tickets zum Kauf. Das Programm im Stream und auf unseren Social Media-Kanälen ist für alle Menschen kostenlos und frei zugänglich. Falls Corona es zulässt, verlosen wir Tickets für einige (wenige) Livekonzerte via Facebook und Instagram. Auch für das Convention-Programm können Corona-bedingt keine Tickets erworben werden. Lediglich für die Breakout Sessions ist eine kostenlose Anmeldung erforderlich. Das kostenlose c/o pop Convention Online-Ticket gibt es hier. Sobald ihr ein Online-Ticket habt, könnt ihr euch für die Breakout Sessions anmelden.


DELEGATES DATABASE & NETWORKING

Mit dem c/o pop xoxo Convention Online-Ticket habt ihr zusätzlich auch die Möglichkeit, euch in der Delegates Database mit anderen Teilnehmer*innen zu vernetzen und auszutauschen. Ebenfalls for free!


STAY SAFE

Safety first! Natürlich beachten wir bei allen Veranstaltungen die geltenden Hygiene- und Abstandsregelungen.


DANKE

Hugs & Kisses an all unsere Förderer*innen und Partner*innen, die diese virtuelle c/o-pop-Ausgabe möglich machen! Besonders bedanken wir uns bei der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, der Initiative Musik, der Stadt Köln, dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, dem Programm Creative Europe und dem Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen, die diesen ungewöhnlichen Schritt mitgehen und unsere halbvirtuelle Festival- und Convention-Sonderedition unterstützten. Ohne euch wäre das alles nicht möglich!

c/o pop xoxo – with love from Cologne!
c/o pop xoxo – with love from Cologne!

NEUES DATUM: 21. BIS 24.10.2020.
NEUES KONZEPT: ANALOG & DIGITAL.
NEUER NAME: C/O POP XOXO!

Die Corona-Krise zwingt uns alle dazu, Gewohntes neu zu denken. Klar ist: Ein c/o pop Festival und eine c/o pop Convention in der gewohnten Form kann es 2020 auch im Oktober noch nicht geben. Stattdessen gehen wir gemeinsam neue digitale und analoge Wege – mit c/o pop xoxo vom 21. bis 24. Oktober 2020.

Das kulturelle Leben während und mit der Coronavirus-Pandemie ist ein anderes geworden: Clubs mussten schließen, Festivals wurden abgesagt, viele Künstler*innen bangen um ihre Existenzen. Und ein Back-to-normal-Szenario ist noch lange nicht in Sicht. Vom „live from home“ der Corona-Tage wieder hin zum „back to live“ ist es ein schwieriger Weg. Diesen Übergang wollen wir gemeinsam mit einem experimentellen Konzept begleiten, das klassische Konzertauftritte und Talks mit neuen digitalen Formaten mischt. Denn eines haben wir uns fest vorgenommen: dass Köln im Herbst ein Festival bekommt!

Wir sind sehr glücklich darüber, dass viele unserer Partner*innen aus dem April auch diese Special Edition unterstützen, so etwa popNRW, das Netzwerk We are Europe und der VUT – Verband unabhängiger Musikunternehmer*innen e.V.


VIRTUAL HUGGING

Mit c/o pop xoxo wollen wir die Brücke von Events unter Social-Distancing-Bedingungen zu interaktiven Live-Formaten schlagen. Dabei wollen wir den Kerngedanken unseres Programms nicht aus den Augen verlieren: den popmusikalischen Nachwuchs zu fördern und zu stärken. Auch den Mangel an physischen Kontakten zwischen den Besucher*innen wollen wir mit c/o pop xoxo reduzieren und zumindest virtuell Hugs and Kisses verteilen: XOXO.

Wie immer ist es dabei das Ziel, die interessantesten Künstler*innen und Bands aus Köln, NRW und ganz Deutschland auf ihrem Weg zu begleiten, einem neugierigen Publikum zu präsentieren und sie mit Branchenprofis aus dem In- und Ausland in Kontakt zu bringen und zu vernetzen.


DIE GESUNDHEIT ALLER HAT OBERSTE PRIORITÄT

Um c/o pop xoxo als pandemiegerechtes Event sicher durchführen zu können, planen wir ein Festival und eine Convention, die sich auf deutlich weniger Bühnen konzentrieren und auf einer Multi-Channel-Plattform auch digital ausgespielt werden.

c/o pop xoxo wird eine Zentrale in der analogen wie auch der digitalen Welt haben: Aus dem Herbrand‘s in Köln-Ehrenfeld produzieren und senden wir drei Tage lang unterschiedlichsten Content rund um das Thema Popkultur: Konzerte, Interviews, Lesungen, Talks, Workshops und Showcases aller Art. Ergänzt um Aktivitäten in unseren Social-Media-Kanälen.

Xoxo with love from Cologne!


Gefördert werden das c/o pop Festival & die c/o pop Convention 2020 von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, der Initiative Musik, der Stadt Köln, dem Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen, dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen und der Europäischen Union (Creative Europe Programme).

Online-Talk: Status Clubs und Spielstätten
Online-Talk: Status Clubs und Spielstätten

Tanz die Systemrelevanz! Pt. 2

Unser Online-Talk „Tanz die Systemrelevanz“ geht am Freitag, dem 3. Juli, um 13 Uhr, in die zweite Runde – mit Jan van Weegen (Gebäude 9 / KLUBKOMM, Köln), Pamela Schobeß (Gretchen / Clubcommission, Berlin), Terry Krug (Clubstiftung Hamburg) und unserem Director Ralph H. Christoph.

Vor etwas mehr als zwei Monaten haben wir uns – damals noch unter dem Eindruck des ersten Monats im Lockdown – in einem c/o pop Convention Online-Talk mit der Frage beschäftigt, wie systemrelevant der Kulturbetrieb eigentlich ist. Auch haben wir seinerzeit versucht, in die Zukunft zu schauen und zu überlegen, wie etwaige Exit-Strategien aussehen könnten. Heute wissen wir zumindest eines mit Sicherheit: Die Club- und Liveveranstaltungsbranche war „first out“ und wird auf jeden „last in“ sein.

Viel Geld ist seither in die Unterstützung der verschiedenen Kulturbereiche geflossen, auf lokaler, regionaler und Bundesebene. Doch auch die „Kulturmilliarde“, die im Rahmen des Rettungs- und Zukunftsprogramms „NEUSTART KULTUR“ der Staatsministerin für Kultur und Medien die privaten Kultureinrichtungen retten soll, hat die Debatte um die Passgenauigkeit der Corona-Hilfsmaßnahmen nicht beendet – weil auch kein Ende der Pandemie in Sicht ist.
Wie es speziell um die Clubs und Spielstätten bestellt ist, das wollen wir bei „Tanz die Systemrelevanz, Pt. 2“ diskutieren. Dafür blicken wir nach Berlin, Hamburg und Köln und wollen erfahren, wie in diesen Städten die Unterstützung der Szene vorangekommen ist. Am Ende gibt es eine Fragerunde – schreibt eure Fragen in den Chat, und wir beantworten diese dann am Ende des Talks.

Dieser Talk der c/o pop Convention wird gefördert und unterstützt vom Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen, der Stadt Köln und "We are Europe".

Hier geht´s zum Stream.


Who’s speaking?


Pamela Schobeß
Clubbetreiberin, Vorstandsvorsitzende, Aufsichtsratsmitglied
Gretchen (Berlin), Clubcommission Berlin, Berlin Music Commission, Musicboard Berlin


Jan van Weegen
Clubbetreiber, Vorstandsmitglied
Gebäude 9 (Köln), Klubkomm-Verband Kölner Clubs und Veranstalter e.V.

©Lidija Delovska
Terry Krug
Clubbetreiberin, Stiftungs-Vorsitzende, Gesellschafterin, Unternehmensberaterin
Tanzhalle St. Pauli (Hamburg), Livekomm, Krug, Fritzis, Krug und Strömer


Ralph Christoph

Director
c/o pop Convention


Solidaritätspakt für die Kölner Kulturlandschaft - COLOGNE CULTURE STREAM

Da die beteiligten Speaker*innen ihren Anteil spenden, gehen 100% der Einnahmen dieses Streams in einen Solidaritätspakt für die Kölner Clubkultur, die damit Spielstätten und Veranstalter*innen helfen kann, Arbeitsplätze zu erhalten, Finanzierungslücken zu überbrücken und auch nach der Krise wieder für euch kulturelles Angebote zu schaffen.

Danke für euren Support!






Solidarity Stream for Cologne Club Culture
Solidarity Stream for Cologne Club Culture

c/o pop Festival & Convention @ COLOGNE CULTURE STREAM

Mit dem COLOGNE CULTURE STREAM hatten wir vom 22. bis zum 26. April 2020 die Möglichkeit, ein wenig Festivalstimmung in eure Wohnzimmer zu bringen. Auf www.dringeblieben.de oder auf unserer Facebook-Seite könnt ihr unsere Talks, Lessons und Interviews anschauen. Wir haben mit Fachleuten und Betroffenen aus der Musik- und Konzertbranche über die aktuelle Situation gesprochen und Zukunftschancen eruiert und stellen euch Tipps zur Verfügung, wie ihr trotz der Krise euer Projekt weiter voran bringen könnt. Teilt die News und klickt rein! Unten seht ihr alle Themen im Überblick.

Die c/o pop Convention wird gefördert und unterstützt vom Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen und der Stadt Köln, in Teilen auch von "We are Europe" und popNRW.


Freitag, 24.04.2020 | 17:00 – 18:15 Uhr | c/o pop Convention Online-Talk

Tanz die Systemrelevanz!
Während die Debatte um Exit-Strategien für den Kulturbereich gerade Fahrt aufnimmt und alle sich die Frage stellen, wie klein eine Großveranstaltung sein muss, damit sie wieder stattfinden kann, geht die Diskussion um die Passgenauigkeit der aktuell verfügbaren Corona-Hilfsmaßnahmen für Soloselbständige aus der Kultur- und Kreativbranche unvermittelt weiter. Und über all dem steht die große Frage: Wie systemrelevant sind wir eigentlich? Diese und mehr Fragen diskutieren wir in diesem c/o pop Convention Online-Panel.

Speaker*innen:

Victoria Blechman-PomogajkoVictoria Blechman-Pomogajko
Gründerin & Kuratorin
ART@TECH Art Festival

Tobias ThomasTobias Thomas
Booker, Projektleiter & Manager
Kompakt Artist Agency

Jacob Sylvester Bilabel

Jacob Sylvester Bilabel
Gründer
Green Music Initiative

Ralph ChristophRalph Christoph
Director
c/o pop Convention



Samstag, 25.04.2020 | 16:00 – 19:45 Uhr | c/o pop Convention New Talent-Talks und Lessons

popNRW-Logo

Die Talks und Lessons am Samstag finden im Rahmen von »New Talent« statt. »New Talent« ist seit 2017 der Workshop-Tag bei der c/o pop Convention und wird von popNRW und dem VUT West veranstaltet. Die Lessons richten sich an junge Künstler*innen und aufstrebende Bands - ihr erhaltet hier Wissen und Tipps von erfahrenen Profis und erfahrt ganz konkret, wie ihr eure Musik effektiv promoten und vermarkten könnt. Neben praktischem Branchenwissen und Hilfestellungen gibt es jede Menge Gelegenheit zum Vernetzen.


Samstag, 25.04.2020 | 16:00 – 17:00 Uhr | c/o pop Convention New Talent-Lesson

Podcasts sind das neue Schwarz
Rund ein Drittel der Deutschen zwischen 14 und 29 hört Podcasts, und jeder will einen haben. Die Journalisten Tim Thaler und Victor Redman nutzen ihre jahrelange Erfahrung im Online- und Audio-Bereich, um das meiste aus dem Medium Podcast heraus zu holen. Ihre Podcast-Agentur Folivox hat bereits Produktionen für Mozilla Firefox, die Zeit ZEIT-Akademie und die Sparkasse umgesetzt. Im Webinar geben Tim und Victor einen Blick hinter die Kulissen und erklären, was einen guten Podcast ausmacht.

Speaker:

Tim Thaler

Tim Thaler
Journalist, Lehrbeauftragter & Kommunikationstrainer
BLN.FM

Victor RedmanVictor Redman
Co-Founder
Folivox



Samstag, 25.04.2020 | 17:15 – 17:30 Uhr | c/o pop Convention Artist Talk

Bianca Hauda im Gespräch mit der Pompös-Pop-Künstlerin und Fashion-Ikone Balbina

Balbina

Balbina
Künstlerin

Bianca Hauda (c Frederike Wetzels)

Bianca Hauda
Kulturjournalistin
arte



Samstag, 25.04.2020 | 17:45 – 18:15 Uhr | c/o pop Convention New Talent-Lesson

Vorteile einer E-Mail-Liste – Deine Insel in der Online-Flut
Es lässt sich nicht leugnen, dass das, was gerade passiert, wie ein riesiger Katalysator-Effekt für den digitalen Wandel ist, um nicht zu sagen: eine digitale Revolution. Auch du als Musiker*in kommst nicht mehr darum herum, online aktiv zu werden, dich online zu zeigen und zu präsentieren. Und so geht es auch allen anderen Musikprojekten. Viele, die sich bisher vielleicht noch zurückgehalten haben, kommen nun mehr und mehr in die sozialen Medien – und die, die schon da waren, werden umso aktiver. Mehr denn je kann da eine E-Mail-Liste ein guter Weg sein, um dir deine Followerschaft unabhängig von Facebook & Co. aufzubauen. In der Session erkläre ich dir, welche Vorteile eine E-Mail-Liste mit sich bringt, um unabhängiger von Social Media zu werden. Ich zeige dir, wie du diese für dich nutzen kannst und worauf du achten solltest. Wenn du deine Online-Präsenz in Gänze für diese Zeiten aufrüsten möchtest, lege ich dir meine Kleingruppen-Workshop-Tage #aufgeleuchtet im Online-Dschungel ans Herz!

Speakerin:

Corinna Jacke

Corinna Jacke
Bookerin & Coach
leuchtfeuer booking



Samstag, 25.04.2020 | 19:45 – 20:00 Uhr | c/o pop Convention Artist Talk

Bianca Hauda im Gespräch mit Frederik Rabe von Giant Rooks.

Frederik Rabe / Giant Rooks

Frederik Rabe
Gesang | Gitarre | Percussion
Giant Rooks

Bianca Hauda (c Frederike Wetzels)

Bianca Hauda
Kulturjournalistin
arte



Samstag, 25.04.2020 | 18:30 – 19:30 Uhr | c/o pop Convention & musicNRWwomen*-Talk

On Stage - Wo sind die Frauen*?
musicNRWwomen* ist ein Netzwerk für Musikfrauen* aus unterschiedlichen Bereichen (art, business, media, tech). Wir möchten Bookerin*, Veranstalterin*, Musikerin*, Musikjournalistin* und Tontechnikerin* zusammenbringen und die Szene in NRW sichtbar machen, damit es nicht mehr heißt: "Wir hätten gerne eine Frau* dabei gehabt, konnten aber keine finden."! 2018 bei der c/o pop Convention auf den Weg gebracht, veranstalten wir monatliche Meet-Ups, sind als Speakerinnen* bei Veranstaltungen und planen unsere eigene Veranstaltungsreihe, die Corona bedingt erstmal auf Eis liegt. Als Teil des bundesweiten Initiative Music Women Germany, zur Förderung, Vernetzung und Sichtbarmachung von Frauen* in der Musikindustrie, sind wir außerdem im Austausch mit den anderen Bundesländern. Doch zurück nach Nordrhein-Westfalen. Es gibt neben musicNRWwomen* natürlich auch andere tolle Initiativen und Netzwerke, die Frauen* eine Bühne geben wollen. Wir möchten Euch einige von Ihnen vorstellen und mit den Verantwortlichen und Euch ins Gespräch kommen.

Speaker*innen:

Linn Meissner

Linn Meissner
musicNRWwomen* & popNRW

Savannah Rose Eisert

Savannah Rose Eisert
Cumming Collective, Köln

Gabriele JüttnerGabriele Jüttner
Frauenmusik Club Köln e.V.

Gin BaliGin Bali
YAYA Netzwerk, Wuppertal

Juliane Blum

Juliane Blum
Fem Pop Konzerte, Düsseldorf

Moderatorin:

Sonja Katharina Mross

Sonja Katharina Mross
Sängerin & Songwriterin