#copopcon19
News
Tickets kaufen
New speakers! More topics! Early Bird-pre sale ends soon!
New speakers! More topics! Early Bird-pre sale ends soon!

New Year, New News

Das neue Jahr fängt gut an – mit neuen Programmpunkten und weiteren bestätigten Speaker*innen für die c/o pop Convention am 2. und 3. Mai 2019 in der IHK Köln.

Mit Becky Brook vom Londoner Blockchain-Unternehmen JAAK, Jan Böhmermanns Bandleader Albrecht Schrader, den „Babylon Berlin“-Komponisten Nikko Weidemann und Mario Kamien und Berthold Seliger haben sich an beiden Tagen hochkarätige Vertreter aus unterschiedlichsten Bereichen der Musikbranche angemeldet.

Wer sich ein Ticket zum Early-Bird-Tarif sichern möchte, sollte sich beeilen – denn die gibt’s nur noch bis 28. Januar – und zwar hier!


DIGITAL MUSIC

COPYRIGHT FOR THE 21ST CENTURY

Die Lizenzierung von Musik stellt eine Herausforderung dar: Das Urheberrecht ist von Natur aus komplex, was durch zunehmende Fragmentierung, unbekannte Größen und Ineffizienzen noch verschlimmert wird. Nun könnten neue Technologien und die derzeitigen Bemühungen um mehr Zusammenarbeit eine Chance zur Entwicklung eines für das 21. Jahrhundert geeigneten Rahmens für die Lizenzierung bieten. Mit Akteuren aus unterschiedlichen Bereichen der Musikbranche werden wir am Donnerstag, dem 2. Mai 2019 im Rahmen von DIGITAL MUSIC darüber sprechen, wie ein Weg dorthin konkret aussehen könnte, welche Hindernisse es zu überwinden gilt und was dabei für alle zu gewinnen ist. Mit dabei: Becky Brook von JAAK. Das Londoner Tech-Unternehmen entwickelt Blockchain-basierte Lösungen für Kommunikation, Management und Monetarisierung in schutzrechtsintensiven Branchen. Im vergangenen Jahr hat JAAK gemeinsam mit Labels, Verlagen und anderen Partnern einen Prototypen zur Lizenzierung von Musikrechten geschaffen: ein industrieweites dezentrales Datennetzwerk namens KORD – eine kommerzielle Anwendung soll in diesem Jahr folgen. Becky Brook ist bei JAAK für die Entwicklung des Geschäfts mit den globalen Musik-, TV- und Filmindustrien zuständig.


NEW TALENT

LET`S GET STARTED!

Im Programmstrang NEW TALENT am Freitag, dem 3. Mai 2019 vermitteln erfahrene Profis erneut wertvolles Wissen und Können rund um Musikproduktion, Promotion und Vermarktung. Hier erhalten junge Musiker*innen wertvolles Rüstzeug, um in der Musikbrache durchstarten zu können. Fünf namhafte und renommiere Expert*innen sind bereits bestätigt.

Albrecht Schrader, als Solokünstler auf dem Label Staatsakt unterwegs und als einer der musikalischen Leiter des Rundfunk-Tanzorchester Ehrenfeld in Jan Böhmermanns Sendung „Neo Magazin Royale“ bekannt, wird in einem Workshop vermitteln, worauf man beim Songwriting achten kann. Oder auch nicht - gemäß der alten Weisheit „Learn the rules - break the rules“.

Niloufar Behradi-Ohnacker, Mitgründerin der Blogrebellen, wird in einem Workshop zeigen, wie weibliche (Nachwuchs-)MusikerInnen und deren PromoterInnen und ManagerInnen im Web authentisch ihre eigenen Geschichten erzählen können.

Philipp Jacob-Pahl, Managing Director bei der Budde Talent Agency (BTA), wird in seinem Workshop Grundlagen des Bookings und Zusammenhänge des Musikveranstaltungsmarktes erläutern.

Autor, DJ, Produzent und Mastering-Engineer Numinos wird in seinem Workshop zeigen, wie man selbst aus einem Bedroom-Studio konkurrenzfähige Sounds, die auch im Club bestehen, herausholen kann.

Dr. Johannes Ripken, Geschäftsführer und Mitgründer des Start-ups Tamanguu, das digitale Lösungen für die Musikindustrie entwickelt, wird zwei Workshops geben. Im ersten Workshop geht es darum, wie man eine starke Künstlermarke aufbaut, die wiederum Voraussetzung ist, um eine große Fanbasis aufzubauen. Im zweiten Workshop geht es um smartes Networking und den Aufbau wertiger Geschäftsbeziehungen – denn Beziehungen waren noch nie so wichtig wie in der heutigen globalisierten und digitalisierten Musikindustrie.

NEW TALENT wird von popNRW – Nachwuchsförderung für junge Musiker in NRW und dem VUT West ausgerichtet und im Rahmen der c/o pop Convention 2019 veranstaltet.


EXCHANGE & CONNECT

KEYNOTE SPEAKER BERTHOLD SELIGER

Seit über 30 Jahren ist er Konzertagent und Tourneeveranstalter, seit einigen Jahren macht er als meinungsstarker Publizist auf Entwicklungen in Musikindustrie und Gesellschaft aufmerksam. Bereits 2003 hat er über „Das Geschäft mit der Musik“ aufgeklärt – das Standardwerk befindet sich aktuell in der 7. Auflage. Im April 2019 erscheint sein neues Buch „Vom Imperiengeschäft. Konzerte - Festivals - Streaming - Soziales. Wie Großkonzerne die kulturelle Vielfalt zerstören“. Im Rahmen von EXCHANGE & CONNECT wird Berthold Seliger seine Thesen am Freitag, dem 3. Mai 2019 am Beispiel von Streaming aufzeigen.

Wer ihn vorher schon einmal erleben möchte: Beim ESNS spricht er am Freitag, dem 18. Januar 2019 zum Thema „Empire Business or Cultural Diversity: The Reality of the Concert Business“.


MUSIC MEETS FILM IN BABYLON BERLIN

Nicht zuletzt dank Streaming-Diensten wie Netflix gibt es weltweit einen regelrechten Boom an Serien und Filmen. Musik entwickelt sich dabei immer mehr von der Hintergrundatmo zum essenziellen Handlungstreiber – sei es in Form von lizenzierten Songs (Sync) oder von originalen Kompositionen. Immer mehr Filme brauchen also immer mehr, immer bessere und immer originellere Musik. Die c/o pop Convention bringt deshalb zum zweiten Mal gezielt Akteure aus Film- und Musikwirtschaft zusammen, und das an beiden Convention-Tagen. Mit den „Babylon Berlin“-Komponisten Nikko Weidemann und Mario Kamien sind zwei prominente Teilnehmer beim „Rendez-Vous! Music Meets Film“ bereits bestätigt.

Auch die bislang größte deutsche Serie „Babylon Berlin“ wurde nicht zuletzt dank ihrer Musik zum Erfolg – im Gegenzug machte die Serie den Titelsong „Zu Asche, zu Staub“ zu einem Charts-Hit.

Nikko Weidemann und Mario Kamien sind, gemeinsam mit Regisseur Tom Tykwer, für diesen und für weitere in der Serie prominent gefeaturete Songs verantwortlich – für ihre Szenenmusik wurden die beiden 2018 mit dem Grimme Award ausgezeichnet.

Der Sänger, Gitarrist und Komponist Nikko Weidemann ist seit 1995 als Filmkomponist für diverse preisgekrönte Spiel- und Dokumentarspielfilme tätig. Er arbeitete u.a. mit Rio Reiser, Nena, Einstürzende Neubauten, Yoko Ono, Nick Cave, Sean Lennon und Rufus Wainwright zusammen und veröffentlichte eigene Platten.

Mario Kamien wurde in der Schweiz geboren. Nach dem Musikstudium in Wien veröffentlichte er als Teil des Duos Dzihan & Kamien zahlreiche Alben, Singles und Remixe. Außerdem war er Mitinhaber des Electronica- und Pop-Labels Couch Records; jetzt lebt und arbeitet er als Filmkomponist in Berlin und Wien.


LAST CHANCE FOR EARLY BIRDS!

Nur noch bis 28. Januar 2019 läuft der Early-Bird-Vorverkauf. Neben 2-Tages-Tickets für die c/o pop Convention zum Preis von 85 Euro gibt es auch wieder Kombi-Tickets: Für nur 130 Euro erhaltet ihr Zugang zu allen Events der c/o pop Convention und zu allen Konzerten des c/o pop Festivals vom 1. Mai bis 5. Mai 2019! Hier geht’s zu den Tickets.

Da die Early-Bird-Tickets für das c/o pop Festival bereits ausverkauft sind, ist dies die einzige Möglichkeit, euch den Zugang zu allen Festival-Konzerten noch zum Early-Bird-Preis zu sichern.

Bereits bestätigte Actsbestätigte Acts sind: Scooter, Tocotronic, Mighty Oaks, Olli Schulz, Hauschka, Fjørt, Lena Willikens, Kelvyn Colt, MINE, BHZ, The Exaltics, JASSS, Dagobert, Alienata, Antje Schomaker, DJ Brom und mad miran.

Weitere bereits bestätigte Speaker: Susan Rogers (Professor, Music Production & Engineering | Berklee College of Music), Aly Gilliani (EU Label Rep | Bandcamp), Phil Canning (Creative Manager for Film | Universal Music Publishing) sowie René Dohmen und Jumpel Dürbeck (Dürbeck&Dohmen)