#copopcon18
News
Tickets kaufen
More Content, More Value!
More Content, More Value!

More Content, More Value!

Das Programm der c/o pop Convention konkretisiert sich immer weiter und bekommt noch Zuwachs. RENDEZ-VOUS! MUSIC MEETS FILM bringt Filmschaffende und Content-Anbieter aus der Musikwirtschaft zusammen. We Are Europe präsentiert drei hochkarätig besetzte Panels bei INTERACTIVE und EXCHANGE & CONNECT. Mit dem Machtwechsel von Musikmedien zu Influencern und Musikern selbst befasst sich ein Panel bei BRANDS & MUSIC. Und ein Workshop bei NEW TALENT informiert über die Aufgaben eines Musikverlages. Das volle Programm findet ihr hier: http://c-o-pop.de/convention/program/


Save the date: RENDEZ-VOUS! MUSIC MEETS FILM

Mit RENDEZ-VOUS! MUSIC MEETS FILM schlägt die c/o pop Convention am Freitag, dem 31. August 2018 erstmals eine Brücke zwischen Filmschaffenden und Content-Anbietern aus der Musikwirtschaft: Im Britney am Offenbachplatz treffen Filmproduzenten und -regisseure auf Verleger, Label- und Künstlermanager, Music Supervisor, Musikberater und Komponisten. Am Beispiel unterschiedlicher Filmprojekte wird erläutert, wie und welche Musik zum Einsatz kommt. Für die Teilnahme sind ein Convention-Ticket (Tages- oder Gesamtticket) und eine Akkreditierung per E-Mail an karla.koenig@c-o-pop.de erforderlich.


INTERACTIVE

Panel „100 Years of Copyright – Where are we now? [The Future of Trust 1]“

In seiner rund 100-jährigen Geschichte hat sich das Copyright in der Musik immer wieder verändert. Wo stehen wir heute: Ist das aktuelle Copyright-Konzept ausreichend für die Erfordernisse der Zukunft? Inwieweit verändert sich gerade die Wertschöpfung für die KünstlerInnen? Können digitale Systeme wie die Blockchain das Verteilungssystem verbessern? Welche Rollen übernehmen künftig Labels, Verlage und Verwertungsgesellschaften? Das wollen wir im INTERACTIVE-Strang am Donnerstag, dem 30. August 2018 mit BranchenexpertInnen diskutieren: Claudia Schwarz (MusicTech Germany), Maxime Faget (SeaNaps Festival), Paul Pacifico (AIM – Association of Independent Music) & Turo Pekari (Teosto Futures Lab). Moderation: Cliff Fluet.

In Kooperation mit dem Haus der Kulturen der Welt (HKW) und dem Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft (HIIG), präsentiert von We Are Europe und co-kuratiert von European Lab


BRANDS & MUSIC

Panel „Last Night The Influencer Saved My Life“

Wer sind die neuen Meinungsmacher? Im Promotion-Sektor findet ein großer Machtwechsel statt: Klassische Musikmedien geben ihre Stellung ab an die Künstler selbst, die über ihre Kanäle eine vielfach höhere Reichweite für sich selbst und andere generieren können als das Musikmedium. Was ist es heute noch wert, als etablierter Künstler auf dem Cover des Rolling Stone abgebildet zu sein? Ist der Mehrwert für das Medium nicht viel größer als für den Künstler? Welche Stellung haben Musikmedien noch in der Branche? Und haben sie noch eine Zukunft? Das wollen wir mit Influencern, Musikern und Journalisten bei BRANDS & MUSIC am Donnerstag, dem 30. August 2018 diskutieren: Aydo Abay (Musiker), Dillan White (Influencer & Model), Julian Buning (Wunderkidz), Paulus von den Hoff (Styleheads), Sebastian Zabel (Rolling Stone). Moderation: Jan Hendrik Becker.

BRANDS & MUSIC wird von der Agentur Lautstark in Kooperation mit der c/o pop Convention 2018 veranstaltet.


EXCHANGE & CONNECT

Panel „Politics of Dancing“

Wie steht es um das politische Potenzial der elektronischen Tanzmusik im Jahr 2018? Ist Techno endgültig reif fürs Museum, wie es aktuelle Ausstellungen wie „Night Fever“ (Vitra Design Museum, ADAM Design Museum Brüssel) oder das geplante MOMEM in Frankfurt vermuten lassen? Oder zeigen die Massendemonstrationen von Ravern in Tiflis nicht genau das Gegenteil? Hier transformierten vergnügungssuchende Jugendliche zu Aktivisten, als man drohte, ihnen ihre Kultur wegzunehmen. Taugt Techno also noch als Gegenkultur – und wenn ja, unter welchen Umständen? Das diskutieren bei EXCHANGE & CONNECT am Freitag, dem 31. August 2018 ExpertInnen und AktivistInnen aus ganz Europa: Anastasios Diolatzis (Reworks Festival), Katarina Serulus ( ADAM Design Museum Brüssel, Co-Kuratorin „Night Fever“), Matthew Collin (Journalist), Tobias Thomas (Kompakt), Cyrille Bonin (Le Transbordeur/Arty Farty, Lyon), Christian Arndt (Autor & Journalist). Moderator: Thomas Venker (Kaput – Magazin für Insolvenz & Pop). Präsentiert von We Are Europe, co-kuratiert von Reworks Agora und European Lab.


NEW TALENT

Workshop „Was macht ein Musikverlag?“

Aufgabe eines Musikverlages ist es, das von den Urhebern geschaffene musikalische Werk auszuwerten. Der Musikverlag entdeckt, fördert und betreut die Urheber, nimmt ihnen Verwaltungsarbeit ab und ermöglicht es ihnen so, sich auf den kreativen Schaffensprozess zu konzentrieren. Wie das in Zeiten von Globalisierung und Digitalisierung genau aussieht, zeigt dieser Workshop mit Prof. Dr. Christian Baierle im Rahmen von NEW TALENT am Freitag, dem 31. August 2018. Christian Baierle ist Mitglied der Geschäftsführung von ROBA Music Publishing, einem der führenden Musikverlage in Deutschland und Europa.