#copopcon19
News
Tickets kaufen
Drop it like it’s hot!
Drop it like it’s hot!

Während die Erlöse aus klassischen Geschäftsmodellen vielfach wegbrechen, entdecken Musiker, Komponisten, Publisher und Labels immer stärker die wirtschaftlichen Potenziale, die in Sync stecken, also in der „Synchronisation“ von Musikrechten in andere Entertainment-Branchen. TV- und Kinofilme, Games und Werbung brauchen Musik – oft wird Musik gar zum zentralen Element des Storytelling. Doch wie kommen die richtigen Partner zusammen? Wie findet ein Track seinen Weg in eine angesagte Serie oder einen Spot? Wie entstehen sinnvolle Synergien? Und wie sehen faire Deals aus, von denen alle Beteiligten profitieren? Das wird das hochkarätig mit Repräsentanten beider Seiten besetzte Panel „Drop it like it’s hot: How to sync right“ am Freitag, dem 18. August diskutieren.

Charlotte von Kotze betreut als Director of Music von Vice Media innovative TV- und Webformate, die Musik auf neuartige Weise integrieren.

Darryl Bamonte kann als Musiker auf einen Background u.a. bei und mit Acts wie Depeche Mode und The Cure verweisen und ist jetzt als Managing Director von Schubert Music Publishing UK und Smile Records UK auch im Publishing-Business aktiv.

Simon Pursehouse ist Director of Music Services bei Sentric, einem der wichtigsten UK Indie Publisher.

Casper Nederhand ist A&R Manager bei MassiveMusic, einer aus Holland stammenden, international agierenden Top-Agentur, die Musik für Marken wie Heineken, Schweppes, Audi und Nike entdeckt und lizenziert. Seine Entdeckungstouren führen ihn durch den Cyberspace ebenso wie in reale Clubs.

Die Moderation übernimmt der wortgewandte Dan Koplowitz, der u.a. auch den Katalog von Kompakt und Monkeytown in den USA lizenziert – und es sogar geschafft hat, den Kuhglocken-Loop-Shuffle „Ofterschwang“ von Jürgen Paape in einen Werbespot für die UK-Süßwarenmarke Rowntree’s zu syncen.