#copop17
News
Festivaltickets kaufen
c/o pop Filmprogramm
c/o pop Filmprogramm

Am Donnerstag, den 17. August, feiert „CONNY PLANK – THE POTENTIAL OF NOISE“ seine internationale Premiere. Stephan Plank, Sohn von Conny Plank, tritt bei dieser Doku als Co-Regisseur, Autor und Co-Produzent auf. Der Film, der von der Firma Sugar Town Filmproduktion produziert wurde, gibt einen intimen Einblick in das Wirken und Schaffen von Conny Plank, der gemeinhin als einer der wichtigsten deutschen Produzenten der Pop-Geschichte gilt. Seine Zusammenarbeiten mit Granden des deutschen (Kraut-)Rocks wie NEU!, KRAFTWERK oder CAN sind weltweit gefeiert und haben Legendenstatus angenommen. Dazu kommen Kooperationen mit ULTRAVOX, EURYTHMICS und Gianna Nannini.


Im Anschluss an die Premiere wird ein Bühnengespräch mit beteiligten Personen des Films (tba) geführt werden.

Begleitend wird es tagsüber einen Talk hierzu im Programm der c/o pop Convention 2017 geben.

Die Premiere wird im Klaus von Bismarck Saal im Funkhaus des Westdeutschen Rundfunks stattfinden. Festival- und Tagesticketinhaber können sich für den Besuch des Films unter film@c-o-pop.de und dem Betreff »Conny Plank« anmelden – first come, first served; die Premiere ist eine Inklusivleistung des Festivalprogramms. Einlass kann nur im Rahmen der vorgegebenen Sitzplätze gewährt werden.
Außerdem werden zusätzliche spezielle Tickets für die Filmpremiere ausschließlich über die c/o pop Festival Ticketpage (zum Preis von 10 Euro) erhältlich sein.


„CONNY PLANK – THE POTENTIAL OF NOISE“ ist eine Produktion der Sugar Town Filmproduktion GmbH & Co. KG und Seneschall Film in Ko-Produktion mit cine plus Filmproduktion GmbH, zischlermann filmproduktion GmbH und dem WDR in Zusammenarbeit mit ARTE © 2017. Gefördert mit Mitteln der NRW Filmstiftung, Filmförderanstalt FFA, BKM und Deutscher Filmförderfonds DFFF.



Am Freitag, den 18. August, wird die NRW-Premiere der Sven Regener Verfilmung „MAGICAL MYSTERY ODER: DIE RÜCKKEHR DES KARL SCHMIDT“ im frisch-renovierten Cineplex Filmpalast gefeiert. Bei der Literaturverfilmung führte Arne Feldhusen (u.A. „Stromberg“) Regie; die Hauptrollen werden von Charly Hübner und Detlev Buck gespielt. In Nebenrollen treten Kölner Größen wie Hans Nieswandt, Wolfgang Voigt und Justus Köhncke auf. Insgesamt versprüht das Road-Movie mit bekannten Gesichtern und Locations sehr viel Kölner Lokalkolorit.

Während Karl am Tag der Maueröffnung einen depressiven Nervenzusammenbruch erlitt und in die Klapse eingeliefert wurde, sind die alten Freunde mittlerweile zu Stars der deutschen Techno-Szene geworden. Mit ihrem erfolgreichen Plattenlabel wollen sie eine “Magical Mystery”-Tour durch Deutschland machen, um den Rave der 90er mit dem Hippiegeist der 60er zu versöhnen. Und genau dazu brauchen sie einen Fahrer, der immer nüchtern bleiben muss. Das kommt Karl Schmidt gerade recht, denn der hat keine Lust mehr auf das triste Leben in seiner Therapie-WG. Es beginnt ein abenteuerlicher Roadtrip durch das Deutschland der 90er, unternommen von einer Handvoll Techno-Freaks und betreut von einem psychisch labilen Ex-Künstler.
Im Anschluss an das Roadmovie wird es einen Talk mit den Stars des Films geben.
Tagsüber wird es im Rahmen der c/o pop Convention 2017 die Möglichkeit geben an einem Talk mit den Filmemachern teil zu haben. (Mit entsprechendem Ticket für die c/o pop Convention 2017 oder dem Kombiticket „c/o pop Convention + Festival“.)
Festival- und Tagesticketinhaber können sich für den Besuch des Films unter film@c-o-pop.deund dem Betreff »Magical Mystery« anmelden – first come, first served; die Premiere ist eine Inklusivleistung des Festivalprogramms. Einlass kann nur im Rahmen der vorgegebenen Sitzplätze gewährt werden.

Der Film „MAGICAL MYSTERY ODER: DIE RÜCKKEHR DES KARL SCHMIDT“ wurde unter anderem gefördert durch die Film- und Medienstiftung NRW.