#copopcon17
News
Tickets kaufen
Fight for Your Right to Party (and create)
Fight for Your Right to Party (and create)

Gentrifizierungsprozesse vertreiben Künstler und Kreative aus den Stadtzentren. Dabei waren es historisch gesehen Künstler, die Nachbarschaften revitalisiert haben, die alte Gebäude umwandelt haben zu schöpferischen Orten, an denen sie kreativ tätig sein, ihre Arbeiten zeigen oder aufführen konnten – um ein Publikum anzuziehen und eine ganze Wirtschaft zu generieren.

Welchen Einfluss auf die Kultur hätte es, wenn diese Orte ganz verschwänden? Wie sähe eine Zukunft aus für die heute vom Kommerz besetzten Stadtzentren, wenn Räume zur Entwicklung von Kultur im weiteren Sinne zur Verfügung gestellt würden? Was muss getan werden, um die heute noch bestehenden Orte zu sichern?

In diesem von der c/o pop Convention im Rahmen von We Are Europe kuratierten Panel beim Sónar+D 2017 wird Marie McPartlin über die von ihr geleiteten Somerset House Studios sprechen – Arbeitsräume für Künstler in einem historischen Gebäude im Herzen von London. Dimitri Hegemann, Kulturaktivist und Gründer des Tresor Clubs, wird darüber berichten, wie er verlassene Orte in Berlin und jetzt in Detroit in Clubs voller Leben verwandelt.

Moderiert wird der Talk von Ralph H. Christoph, Mitgründer des c/o pop Festivals und Programmchef der c/o pop Convention. Eine Session für mehr Orte zum Kreieren und Feiern.

Fight for Your Right to Party (and create)

Donnerstag, 15. Juni, 17:00 - 17:45

Room+D by Sacem (P4 Level 0)

Mehr Info: https://sonarplusd.com/en/programs/barcelona-2017/...

Partner: